Neustart: Schönheitskur für das Le Bristol Pa...
Neustart

Schönheitskur für das Le Bristol Paris

Oetker Collection
Le Bristol: Ein Schmuckstück der Pariser Hotellerie
Le Bristol: Ein Schmuckstück der Pariser Hotellerie

Das Palasthotel der Oetker Collection im Herzen der französischen Hauptstadt hat seine Zimmer und Suiten aufwendig und geschmacksicher auf die Höhe der Zeit gebracht.

Neustart: Schönheitskur für das Le Bristol Paris



PARIS. Das Le Bristol Paris öffnet seine Pforten am 1. September wieder und schlägt ein neues Kapitel seiner Geschichte auf: Die Zimmer und Suiten des legendären Palasthotels im Herzen von Paris sind neu gestaltet worden. Das neue Design setzt auf zeitlose Eleganz und ist der Endpunkt einer umfassenden Erneuerung des Hotels, die in mehreren Etappen umgesetzt wurde.

Außerdem wurde das Luxushotel um einen Neuzugang erweitert: Die in der fünften Etage des Hotels gelegene Lumière Suite mit Blick auf die Rue du Faubourg Saint Honoré orientiert sich an der klassischen Eleganz Pariser Apartments hervor. Der von einer Bibliothek gesäumte Flur verbindet den Salon und das Schlafzimmer, während große Erkerfenster das Tageslicht ins Innere lassen. Sanfte Aqua-, Jade- und Korallentöne verleihen dem brandneuen Pied-à-Terre eine zeitgenössische Anmutung.



Bestickte Vorhangstoffe schmücken nun die Fenstertüren der beliebten Paris Suite und bilden einen passenden  Übergang zwischen der Ruhe des Interieurs und dem laufstegähnlichen Treiben an der Rue du Faubourg Saint Honoré. Das Parkett – das gleiche wie im Palais de Versailles – verbindet sich mit der luxuriösen Ornamentik eines Seidenteppichs.



Ein von natürlichem Licht durchfluteter begehbarer Kleiderschrank ist ein Glanzlicht der Elysée Suite. Leisten aus gekalkter Eiche rahmen die in sanften Farbtönen gestalteten Wände des weitläufigen Salons und bringen eine moderne Leichtigkeit in das Ambiente. Den Auftakt zu einem Dinner im hoteleigenen 3-Sterne-Restaurant Epicure können Gäste der Elysée Suite nun an der privaten Bar im Living-Bereich machen.

Das Design der im oscarprämierten Film „Midnight in Paris“ verewigten Panoramic Suite bleibt weitgehend erhalten. Ein neues, elegantes Sofa ist hinzugekommen. Die der Diva Josephine Baker gewidmete Dachgeschoss-Suite 1925 wird durch Originalporträts der Entertainerin, die im Le Bristol aufgenommen wurden, mit Leben gefüllt.

Die Honeymoon Suite des Le Bristol wartet auf mit Panoramaausblicken über Paris. Und mit einem privaten Outdoor Spa ausgestattete Terrace Suite versprüht Ruhe einer Wellness-Oase. Über allem steht die stilvolle 350 Quadratmeter große Penthouse Suite.



Das Le Bristol Paris ist das einzige Pariser 5-Sterne-Palasthotel in europäischer Hand. Le Bristol wurde im Februar 2018 bei den Fodor's Best Awards als bestes aller neun Palasthotels der Stadt ausgezeichnet. Das Spa Le Bristol by La Prairie wurde zum besten Spa in Paris gekürt.

Die Geschichte des Palasthotels Le Bristol Paris beginnt 1758, als ein Bauunternehmer Ludwigs XV. dem Charme eines großen Gemüsegartens erliegt, der an die Königlichen Baumschulen grenzt. Im Lauf der Jahrhunderte wird gebaut, vergrößert, hinzu gekauft, verändert; 1925 entsteht ein Hotel, das zu Ehren des 4. Grafen von Bristol, einem für seine hohen Ansprüche bekannten Reisenden, dessen Namen trägt. Immer sind die Besitzer bemüht gewesen, ihren Gästen die Atmosphäre eines gepflegten privaten Wohnsitzes zu bieten. 1978 erwarb die Oetker Gruppe das Anwesen. red/hz

stats