Luxushotellerie : Das Steigenberger Belvédère...
Luxushotellerie

Das Steigenberger Belvédère startet wieder

Steigenberger Hotels AG
Eine Ikone der alpenländischen Grandhotellerie: Das Steigenberger Grandhotel Belvédère in Davos
Eine Ikone der alpenländischen Grandhotellerie: Das Steigenberger Grandhotel Belvédère in Davos

Das Davoser Grandhotel empfängt ab dem 11. Dezember Gäste. In der Schweiz sind touristische Übernachtungen erlaubt, und es gibt ein umfangreiches Feiertagsprogramm.

Start in die Wintersaison: Das traditionsreiche Steigenberger Grandhotel Belvédère im Schweizer Ferienort Davos, öffnet wieder seine Türen. Das Team hat die Pause genutzt für Renovierungsarbeiten und zur Erstellung eines umfangreichen Hygienekonzepts. Ab dem Eröffnungstag  sind in den Räumen des Hotels zahlreiche Werke des Malers Hans E. Deutsch, Pionier der abstrakten Kunst, zu betrachten


Der studierte Maler und Kunsthistoriker gilt als Pionier des europäischen abstrakten Expressionismus. Seine Werke sind weltweit in öffentlichen Sammlungen ausgestellt. Zudem wurde der gebürtige Schweizer für sein Handwerk vielfach ausgezeichnet. 2014 verstarb Hans Deutsch im Alter von 87 Jahren. Die Ausstellung im Belvédère ist Teil der Kooperation von Steigenberger Hotels & Resorts mit der Kensington Art GmbH im Rahmen der Evolution Steigenberger.

An Heiligabend und dem ersten Weihnachtsfeiertag serviert das Restaurant Belvédère ein festliches 7-Gänge-Menü.  Am Silvesterabend erwartet die Gäste ein hochkarätiges 5-Gänge-Menü in der Vinothek und in der Fonduestube Romeo & Julia.

Seit seiner Eröffnung am 17. Juli 1875 ist das Steigenberger Grandhotel Belvédère ein fester Bestandteil der Davoser Hotellerie. Von einem eleganten Boutique-Hotel wuchs es zu dem romantischen Palast im Stil des Fin de Siècle, der es heute ist. Der Roman „Der Zauberlehrling“ des Schriftstellers Erich Kästner spielt im Belvédère und Künstler wie der Chansonnier Maurice Chevalier traten auf. Auch berühmte Autoren besuchten das Haus – neben Sir Arthur Conan Doyle kam 1881 der schottische Schriftsteller Robert Louis Stevenson mit einer Schreibblockade nach Davos und verließ es wieder mit einem bedeutenden Teil Literaturgeschichte: dem Werk „Die Schatzinsel". 

Wer im Belvédère wohnt, ist mittendrin in einer der bekanntesten Skiregionen weltweit. Davos gilt als Wiege des Wintersports und blickt auf eine bewegte Historie zurück: 1893 unternehmen die Gebrüder Branger die erste große Skitour in Davos. Im darauffolgenden Jahr begleitet sie Arthur Conan Doyle, der in englischen Zeitschriften über seine abenteuerlichen Erlebnisse berichtet.  Zehn Jahre später wird der Skiclub Davos gegründet, der noch heute der größte der Schweiz ist.

stats