Heimtextil 2023

Tuchfühlung mit grünem Touch

Messe Frankfurt / Thomas Fedra

Die nächste Heimtextil, internationale Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien, startet als erste Veranstaltung des Jahres vom 10. bis 13. Januar 2023 in die neue Saison. Für Fachbesucher aus der ganzen Welt die Chance, die globalen Designtrends mit allen Sinnen zu erfassen.

 Wenn es um das Thema Design und Einrichtung geht, stoßen digitale Formate beim Aufspüren von Trends an ihre Grenzen. Denn der Live-Eindruck von Farbe, Form und Haptik sind entscheidende Kriterien. Um so bitterer war es, dass die Profis für Wohn- und Objekttextilien pandemiebedingt zwei Jahre auf den angestammten Januartermin der Messe Heimtextil in Frankfurt verzichten mussten.

Im Juni 2022 bot immerhin das parallel zu den technischen Textilmessen Techtextil und Texprocess stattfindende "Summer Special" eine Live-Bühne für die Heimtextil-Branche. Doch um so größer ist nun die Vorfreude auf die "reguläre" Heimtextil im Januar 2023, die mit einem umfassenden Programm wieder Gradmesser der globalen Designtrends wird.

Über 2200 internationale Aussteller aus 50 Ländern haben sich für die Veranstaltung bereits registriert. Ungebrochen hoch ist die Internationalität der Veranstaltung, auch wenn die Aussteller- und Besucherzahlen aus China 2023 aufgrund der dortigen Corona-Restriktionen und Reisebeschränkungen niedriger ausfallen dürften. 

Interior.Architecture.Hospitality TALKS & TOURS by ahgz

In Halle 4.0 befindet sich u.a. der Schwerpunkt Interior.Architecture.Hospitality und dort ist auch der Treffpunkt für die TALKS & TOURS, die speziell für (Innen)Architekten und Hospitality-Experten geboten werden. Neben AIT, BDIA und World Architects bietet die ahgz am Donnerstag, 12. Januar, 11.00 Uhr, einen Talk mit anschließender Guided Tour von 11.45 bis 13.15 Uhr. Corinna Kretschmar-Joehnk, Gründerin und Partnerin von JOI-Design, übernimmt bereits zum siebten Mal für die ahgz die Führung zu den Designhighlights – und stimmt mit einem Vortrag auf die Trends ein. Kostenfreie Anmeldungen sind möglich unter: www.ahgz.de/heimtextil

Offenbar zeigt die Branche unter den aktuellen Marktherausforderungen weiter einen großen Hunger nach Inspiration und neuen Lösungsansätzen sowie nach Schaffung neuer Kundenbeziehungen in aller Welt. Dafür bietet die Heimtextil den relevanten Marktplayern und den Einkäufern eine perfekte Bühne – mit einem umfangreichen Rahmenprogramm.

Wie bereits in den vergangenen Jahren bleiben auch auf der Heimtextil 2023 Nachhaltigkeitsfragen das dominierende Thema, das sich im Rahmen der Messe in vielen Facetten widerspiegelt. Mit dem Ausstellerverzeichnis "Green Directory" sowie der Plattform zum Austausch mit Siegelgebern, dem "Green Village", wird wichtige Orientierung im Dschungel der vielen nachhaltigen Angebote geboten.

Erstmals gibt es dort Aussteller, die sich komplett dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben haben. Auch die beliebten Messerundgänge "Green Tours" führen interessierte Besuchende wieder zu kuratierten Ausstellern, um mehr über deren Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Produkte zu erfahren.

Nachhaltigkeit bleibt das Schlüsselthema

Unter dem Titel "Textiles Matter" setzen die "Heimtextil Trends 23/24" ebenfalls Maßstäbe für die nachhaltige textile Einrichtung von morgen. Besonders das Thema Kreislaufwirtschaft steht dabei im Fokus.

Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, stellte bei der Präsentation der Heimtextil Trends 23/24 klar, dass die Umsetzung nachhaltiger Konzepte zu den Kernherausforderungen der Textilindustrie zählt. Deshalb gehöre es auch zu den zentralen Aufgaben der Messe, neue Möglichkeiten und Lösungen aufzuzeigen und so die Branche in eine nachhaltige Zukunft zu begleiten.
„Die Umsetzung nachhaltiger Konzepte zählt zu den Kernherausforderungen der Textilindustrie“
Olaf Schmidt, Messe Frankfurt

Das Stijlinstituut Amsterdam, die dänische Agentur Spott Trends & Business und die britische Zukunftsforschungsagentur FranklinTill bilden den Trend Council der Heimtextil. "Wir verfolgen bei dieser Ausgabe der Heimtextil Trends einen materialorientierten Ansatz und konzentrieren uns auf die Beschaffung, das Design und die Nachhaltigkeit von Materialien. Textiles Matter zeigt das Potenzial der Kreislaufwirtschaft auf und würdigt Designinitiativen, die schön, relevant und vor allem nachhaltig sind", erklärt Marta Giralt Dunjó von FranklinTill.

Die nachhaltigen Trends werden im "Trend Space" der Heimtextil systemisch inszeniert und bilden das Herzstück der Messe. Sie bieten eine Orientierung und ermöglichen den Blick in die Zukunft der Wohn- und Objekttextilien. Der Trend Space umfasst auch die von FranklinTill kuratierte "Future Materials Library", die internationale Kollektion von Materialinnovationen im Interior-Bereich.

Interior.Architecture.Hospitality (I.A.H), das Fachprogramm für (Innen-)Architekten und Hospitality-Experten, wird zur Heimtextil 2023 erneut in großem Umfang stattfinden. Es umfasst etwa die I.A.H LECTURES, in denen Architekten und Hotelexperten ihre Arbeit vorstellen und Branchenthemen wie Nachhaltigkeit diskutieren, sowie die I.A.H TOURS, die zu kuratierten Highlights und innovativen textilen Lösungen aus dem Objektbereich führen.

Die neue Materialbibliothek I.A.H LIBRARY bietet eine von einem Expertengremium kuratierte Auswahl an Funktionstextilien – gekennzeichnet mit Herstellername und Standnummer in Halle 4.0. Die Eigenschaften „schwer entflammbar“, „schalldämmend“, „lichtbeständig“, „antimikrobiell“ und „wasserabweisend“ stehen 2023 im Fokus. Zudem sind Design und Innovation bei der Art der textilen Konstruktion wichtige Kriterien der Produktwahl.

Fakten zur Heimtextil

Die internationale Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien präsentiert ein weltweites Angebot an Produktinnovationen der textilen Inneneinrichtung.

Termin: 10. bis 13. Januar 2023

Ort: Messe Frankfurt, Hallen 4, 6, 8, 9, 10, 11, 12

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 9.00 bis 18.00 Uhr, Freitag 9.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise: Tageskarte 33 Euro (online)

Dauerkarte 58 Euro (online)

Kontakt: heimtextil.messefrankfurt.com 

stats