Hoteldesign: Moxy Portugal: Lässiges Design f...
Hoteldesign

Moxy Portugal: Lässiges Design für Millenials

Tiago Casanova
Im Herzen Lissabons: Das Moxy Portugal
Im Herzen Lissabons: Das Moxy Portugal

Lässige Eleganz erwartet Gäste im Moxy Hotel Portugal. Für Konzeption und Bau des Stadthotels zeichnet das Architekturbüro Broadway Malyan verantwortlich. Die Kreativen entwarfen Architektur, Innendesign und Außenanlagen des ersten Moxy in Portugal.

Bereits auf den ersten Blick verspricht das Moxy Hotel in Lissabon lässige Eleganz. So ist das Sockelgeschoss des Hotels mit einer Fassade aus schmalen Säulen verkleidet, hinter der sich sowohl die Lobby als auch das Parkhaus verbergen. Gleichzeitig erzeugt die Konstruktion mit wechselndem Stand der Sonne immer wieder neue Lichteffekte. Getreu der Markenphilosophie stand für das innovative Design des Moxy Hotels das perfekte Gästeerlebnis im Vordergrund. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Lobby gelegt, die das Herzstück des Hotels bilden soll. Der U-förmige Empfangstresen, der gleichzeitig als Bar dient, bietet Steh- und Sitzplätze in unterschiedlich hohen Bereichen. Gestaltet sind sie aus Kacheln mit modernen geometrischen Mustern – eine gelungene Neuinterpretation traditioneller portugiesischer Keramikfliesen. 

Hoteldesign: Das Moxy Portugal in Bildern

Die Rezeption fungiert mit ihrer glatten langen Arbeitsplatte als Ruhepol inmitten der verschiedenen Formen und Farben. Gäste nehmen hier nicht nur ihre Zimmerschlüssel in Empfang, sondern können sich auch nach der Anreise mit einem Drink in den Sofas oder Hängesesseln um den Kamin ausruhen.

In den Hotelzimmern hingegen ist edles Understatement angesagt. Die Designer kombinierten beruhigende Grau-Töne mit Elementen aus Holz - etwa bei der Ablage unterm Fernseher, den Betten und Nachttischen. Passend dazu sind auch alle Objekttextilien wie Vorhänge, Betthaupt und Teppiche in modernen Grau-Tönen gehalten. 


stats