Hotelprojekt: Super 8 kommt an den Frankfurte...
Hotelprojekt

Super 8 kommt an den Frankfurter Flughafen

r.classen/Colourbox.de
Passagiere am Flughafen: Derzeit ist dort wenig los, aber die Eröffnung des neuen Wyndham Super 8 in Frankfurt ist ja erst für 2023 geplant
Passagiere am Flughafen: Derzeit ist dort wenig los, aber die Eröffnung des neuen Wyndham Super 8 in Frankfurt ist ja erst für 2023 geplant

Das Unternehmen Signo Hospitality wird das noch zu errichtende Hotel unter der Wyndham-Marke betreiben. Eröffnung soll 2023 sein.

FRANKFURT/M. Es gibt einen Mieter für den Hotelneubau gegenüber dem neuen Terminal-3-Areal am Frankfurter Flughafen. Die Signo Hospitality GmbH zeichnete einen langfristigen Mietvertrag für das geplante Objekt in der Admiral-Rosendahl-Straße, die zum Neu-Isenburger Stadtteil Zeppelinheim gehört. Das Hotel wird nach Fertigstellung unter der Flagge „Super 8 by Wyndham Frankfurt“ betrieben werden. Der Immobiliendienstleister Engel & Völkers Hotel Consulting hatte im Auftrag der The Grounds Real Estate Development AG aus Berlin und im Rahmen eines Bieterverfahrens den künftigen Betreiber gefunden.

Geplant sind 288 Zimmer

Auf einer Grundstücksfläche von rund 8300 m² wird The Grounds nach derzeitigem Planungsstand 288 Zimmer realisieren. Der Neubau soll nach Fertigstellung – voraussichtlich im Jahr 2023 – über eine Bruttogrundfläche von mehr als 15.000 m² verfügen. Nach Abschluss des Vollausbaus können am Terminal 3 künftig jährlich knapp 20 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Vom neuen Hotel in Zeppelinheim aus wird das Terminal 3 für Geschäftsreisende und Touristen durch den geplanten S-Bahn-Ausbau in wenigen Minuten ohne Umsteigen zu erreichen sein.

Matthias Hautli, Director Engel & Völkers Hotel Consulting, sagt: „Durch die Errichtung des Terminal 3 steigt zugleich der Bedarf an modernen Hotelkonzepten im direkten Umfeld. Wir sehen dieses Projekt als ein positives Marktsignal in den für die Hotellerie so herausfordernden Zeiten.“

Badarf durch neues Flughafenterminal

Arndt Krienen, Vorstand der The Grounds Real Estate Development AG, fügt hinzu: „Wir sind überzeugt, dass das vorgesehene Hotelprodukt der zukünftigen Nachfrage durch den Terminal-3-Bau gerecht werden wird. Der geplante direkte S-Bahn-Anschluss zum neuen Terminal ist ein strategischer Wettbewerbsvorteil. Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit Engel & Völkers Hotel Consulting nun auch einen erfahrenen Betreiber für das Großprojekt gefunden zu haben. Signo Hospitality ist ein sehr verlässlicher Partner für diese Entwicklung.“

Sascha Konter, Managing Director bei Signo Hospitality und zuvor langjähriger Hoteldirektor des Sheraton Hotels am Frankfurter Flughafen, ergänzt: „Wir freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung. Der Standort in Zeppelinheim bietet optimale Bedingungen zur erfolgreichen Positionierung des geplanten Konzepts.“

Christian Michel, Vice President Development Europa bei Wyndham Hotels & Resorts, fügt hinzu: „Wir freuen uns, mit der Signo Hospitality GmbH zusammenarbeiten zu dürfen, um das Super 8 by Wyndham in Frankfurt auf den Markt zu bringen. Mit der wachsenden Nachfrage nach günstigen Unterkünften von guter Qualität, passt die Expansion der Marke perfekt zu unserem Ziel, Hotelreisen für alle in diesem wichtigen Markt zu ermöglichen.‘‘ red/beh

stats