Apartments


Serviced-Apartments-Boom

Rund 24.000 weitere Apartments bis 2022

Neue Marken wie Saco, Staycity oder Residence Inn machen sich auf dem europäischen Markt breit. Auch deutsche Städte sind im Fokus.

Geräumige Unterkünfte: Ein Wohnbeispiel der Saco-Marke Leman LockeGeräumige Unterkünfte: Ein Wohnbeispiel der Saco-Marke Leman Locke

BERLIN. Der Markt der Serviced-Apartments wächst weiterhin überdurchschnittlich im Vergleich zur klassischen Hotellerie. Das berichtet die Plattform Apartmentservice, mit Verweis auf Zahlen der internationalen Marktforscher und Consultants von STR und HVS. Besonders weit vorn liegt dabei der Markt im Vereinigten Königreich (UK), wo der RevPar (Erlös pro verfügbarem Zimmer) den der...


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!