Coworking


Zusatzgeschäft

Scandic setzt auf Coworking

Die Hotelgruppe will damit das größte Netzwerk der nordischen Länder aufbauen.

Arbeiten in der Lobby. Eine der Möglichkeiten zum Coworking bei ScandicArbeiten in der Lobby. Eine der Möglichkeiten zum Coworking bei Scandic

An rund 270 Standorten in Schweden, Finnland, Norwegen, Dänemark, Deutschland und Polen präsentiert Scandic Hotels sein neues Coworking-Konzept: Gäste können in teilnehmenden Scandic-Hotels ab sofort und für 19 Euro pro Tag, 79 Euro pro Woche oder 199 Euro pro Monat abseits des gewohnten Arbeitsplatzes oder Homeoffice arbeiten – ohne Abonnement oder Kündigungsfristen.

„Moderne Arbeitslösungen spielen in der heutigen Arbeitswelt eine immer größere Rolle. Wir beobachten bei unseren Gästen und Geschäftskunden eine wachsende Nachfrage an Arbeitsflächen nahe des eigenen Wohnortes oder unterwegs“, sagt Jens Mathiesen, Präsident & CEO von Scandic Hotels und fügt hinzu: „Mit unseren 270 Hotels in sechs Ländern können wir diesem Bedarf schnell gerecht werden und flexible, inspirierende sowie kostensparende Arbeitsplätze anbieten.“

Die 270 Hotels bieten eine Vielzahl von Lösungen, die sich den Nutzer-Bedürfnissen anpassen: Von der Lounge-Bestuhlung bis zu Ruhebereichen. Auf Anfrage sind auch private Arbeitsräume in Hotelzimmern verfügbar. Das Angebot an alternativen Möglichkeiten zum Arbeiten, Zusammenarbeiten und Networking steht sowohl Drop-in-Gästen als auch Unternehmen zur Verfügung. „Unsere Gäste arbeiten seit vielen Jahren bei uns und schätzen das dynamische und kreative Umfeld der Scandic-Häuser. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt und erweitern den Zugang zu Arbeitsbereichen, die ein Plus an Ruhezonen und Tagungsräumen sowie Kaffee und Erfrischungen umfassen“, so Mathiesen.

Die geltenden gesetzlichen Bestimmungen zur Covid-19-Prävention stehen dabei für alle Scandic-Hotels im Mittelpunkt. Das Programm „Stay Safe at Scandic“ unterstützt die Gäste bei der Wahrung der geltenden Abstandsregeln: Öffentliche Hotel-Bereiche sind markiert, Handdesinfektionsmittel steht bereit, und im Rahmen regelmäßiger Reinigungsverfahren werden öffentliche Bereiche desinfiziert, die Zahl der Sitzplätze in Lobbys und Restaurants ist reduziert.

Scandic ist mit fast 280 Hotels mit 57.000 Zimmern in sechs Ländern und 18.000 Mitarbeitern die größte Hotelkette im Norden Europas. red/beh


Möchten Sie auf ahgz.de zukünftig alle Inhalte unbegrenzt nutzen?Jetzt informieren!Nicht jetzt

Sie sind bereits Abonnent?Hinterlegen Sie hier Ihre Auftragsnummer!