Jubiläum: Bergkristall feiert 25 Jahre als We...
Jubiläum

Bergkristall feiert 25 Jahre als Wellnesshotel

Bergkristall
Wellness mit Weitblick: Der Infinity-Außenpool des Resorts Bergkristall
Wellness mit Weitblick: Der Infinity-Außenpool des Resorts Bergkristall

Das Resorthotel in Oberstaufen ist aus einem Ausflugslokal hervorgegangen. Seitdem hat die Inhaberfamilie Lingg viel investiert.

Jubiläum: Bergkristall feiert 25 Jahre als Wellnesshotel



OBERSTAUFEN. Das Bergkristall - Mein Resort im Allgäu - feiert ein besonderes Jubiläum. Vor 25 Jahren nämlich ist aus dem Berggasthof ein Wellness-Hotel geworden. „Die Geschichte des Hotels ist schon mehr als doppelt so lang“, sagt Gastgeber Hans-Jörg Lingg. Denn im Jahr 1967 haben seine Eltern mit dem „Brotzeitstüble“ im Vierländereck gestartet. „Wie das damals so war, mit guten Brotzeiten, Allgäuer Küche, zünftiger Musik und viel Gemütlichkeit.“

Schon damals entwickelte man den Gasthof stetig weiter. Und im August 1995 schließlich kam der große Schritt: „Wir wurden zum 4-Sterne-Wellnesshotel Bergkristall mit Indoor-Pool und Behandlungsbereich“, erinnert er sich. Dazu gehörte die Küche ebenso wie die Zimmer und das Freizeitangebot. „Bis heute gehen wir mit den Gästen Wandern, Biken, bieten Yoga und viel Bewegung in der einmaligen Natur. Dazu verwöhnen wir sie mit einem ausgefeilten Spa-Angebot.“ Das Highlight erwartet die Gäste eingebettet in die Berglandschaft: der 10 mal 20 Meter Infinity-Außenpool, der im Zuge der jüngsten Erweiterung vor zwei Jahren entstanden ist. „Der Ausblick von hier ist einzigartig, man wird richtig eins mit der Landschaft.“

Vom Bergstüble zur Top-Wellness-Adresse

Doch die Linggs haben in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten nicht einfach in alle Richtungen erweitert, um immer größer zu werden und jedem Trend hinterherzujagen. „Unsere Wurzeln sind hier in unserer Heimat. Uns war es immer das Wichtigste, sie zu wahren, das macht uns authentisch.“ Und zwar nicht nur Sabine und Hans-Jörg Lingg, sondern auch die Senior-Linggs, die den Grundstein für den Erfolg gelegt haben - und auch die kommende Generation. Denn die beiden Söhne der Gastgeber sind ebenfalls in den Hotelbetrieb hineingewachsen, haben die Erweiterung mitgeprägt und ihre eigenen Verantwortungsbereiche.

Inzwischen gehört das Bergkristall - Mein Resort im Allgäu - zu den Top-Adressen in der deutschen Wellnesshotellerie. Nicht nur der Relax Guide hat sie mit drei Lilien ausgezeichnet, auch das Tophotel Magazin hat sie erst jüngst mit einem Preis bedacht: dem Newcomer Award in der Kategorie Re-Opening. „Diese Auszeichnung und vor allem die Begründung der Jury hat uns sehr stolz gemacht“, sagt Sabine Lingg. „Denn sie hat genau das gewürdigt, was wir bei unseren Expansionen immer angestrebt haben.“ Die Jury hatte vor allem die „konsequente Evolution eines Familienhotels“ hervorgehoben. Sie lobte die Zusammenarbeit der Auftraggeber und des Architekten, zudem sei Traditionelles mit Neuem gepaart worden, „das wirkt generationsübergreifend“.

Erfolgreiches Re-Opening nach Umbau und Erweiterung

Im Frühjahr 2018 hatte die Familie sich für den ganz großen Schritt entschieden und vier Monate lang das Hotel geschlossen. 12 Millionen Euro wurden investiert, um umzubauen, zu erweitern und 25 neue Zimmer zu schaffen. Es war der größte Umbau in der 50-jährigen Geschichte des Hotels. Und es wird sicher nicht der Letzte gewesen sein. Gefeiert wird das Jubiläum mit den Gästen vor Ort und kreativen Specials. red/beh

stats