Wachstum: 12.18. übernimmt Castlewood Hotels ...
Wachstum

12.18. übernimmt Castlewood Hotels zu 50 Prozent

Sonja Schwarz/Castlewood
Gehört zu Castlewood: Der Landgasthof Karner am Chiemsee
Gehört zu Castlewood: Der Landgasthof Karner am Chiemsee

Die Düsseldorfer Hotelspezialisten (7 Pines) wachsen weiter. Die Castlewood Hotels & Resort Deutschland GmbH umfasst derzeit 13 Hotels in ganz Deutschland.

DÜSSELDORF. Das Unternehmen 12.18. wächst weiter. Wie der ahgz auf Anfrage bestätigt wurde, hat das Düsseldorfer Unternehmen 50 Prozent der Castlewood Hotels & Resorts gekauft. Weitere Details und Pläne sollen vorerst noch nicht bekanntgegeben werden. Die Kette Castlewood gründete Kempinski-CEO Martin Smura, mittlerweile hat seine Frau Kateryna die Geschäftsführung inne. Die Castlewood Hotels & Resort Deutschland GmbH betreibt derzeit 13 Hotels mit 571 Zimmernin ganz Deutschland.

Als Experte für touristische Investments betreut die 12.18. Unternehmensgruppe aktuell Objekte mit einem Investmentvolumen von rund 485 Mio. Euro. Stammsitz der 12.18. Investment Management GmbH ist Düsseldorf. Der Firmenname setzt sich aus der Position des Anfangsbuchstabens der Nachnamen im Alphabet der beiden geschäftsführenden Gesellschafter Jörg Linder und Kai Richter zusammen. Im August 2016 wurde die 12.18. Hotel Management GmbH mit Sitz in Berlin zur Führung der 12.18.-eigenen Hotels gegründet. Die ebenfalls zur Unternehmensgruppe gehörende 12.18. Vermögensmanagement GmbH ist für den Vertrieb der erworbenen Immobilien verantwortlich.

Weiteres Mitglied der 12.18. Unternehmensgruppe ist der Münchener Feinkosthändler Schlemmermeyer mit aktuell 16 Standorten in ganz Deutschland. Im Oktober 2019 ist die 12.18. Unternehmensgruppe zudem ein Joint Venture mit der Kempinski Hotels S.A. eingegangen, um die Marke 7Pines Kempinski zu launchen. Bis 2022 sollen in Zusammenarbeit mit Kempinski 20 neue Luxushotelprojekte entstehen.

stats