Investments: 20,4 Milliarden Euro in 2016 für...
Investments

20,4 Milliarden Euro in 2016 für europäische Hotelimmobilien

Allein im vierten Quartal 2016 gab es Investitionen in Höhe von 7,4 Milliarden Euro. Das entspricht einem Anstieg von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

FRANKFURT. Der Hotelinvestmentmarkt brummt. Im abgelaufenen Jahr 2016 wurde ein Investitionsvolumen von 20,4 Milliarden Euro in europäische Hotelimmobilien erzielt. Das ist das zweitbeste jährliche Ergebnis für die europäische Hotellerie. Im Vergleich zum Vorjahr fiel es allerdings rund 7 Prozent geringer aus. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobilienberatungsunternehmens CBRE.

Allein im vierten Quartal 2016 gab es demnach Investitionen in Höhe von 7,4 Mrd. Euro. Das entspricht einem Anstieg von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Deutschland hat sich als attraktivster Hotelinvestmentmarkt in Europas etabliert“, sagt Olivia Kaussen, Head of Hotels Germany & CEE bei CBRE. Im vierten Quartal war hier mit Investitionen in Höhe von 2,2 Mrd. Euro einen Anstieg von 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu verzeichnen.

Anders sieht es im Vereinigten Königreich aus. Die Investitionen brachen im Vorjahresvergleich um 53 Prozent ein. Hier wurde ein Volumen von 4,37 Mrd. Euro im Jahr 2016 erreicht. In Spanien wurden 2,13 Mrd. Euro umgesetzt.

Mehr inländische Investoren

Im Verlauf des Jahres 2016 nahm zudem die Zahl der Investoren aus dem Inland zu. Sie waren für 12 Prozent der Hoteldeals verantwortlich. Zudem wurden verstärkt Investoren aus dem Wirtschaftsraum Europa-Arabien-Afrika (EMEA) aktiv. Investoren aus Ostasien und Süd-Ostasien sowie den USA zeigten sich zurückhaltender als noch in den Jahren zuvor.

Die CBRE Group, das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles (Kalifornien), ist ein Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 75.000 Mitarbeiter in run 450 Büros. Zu den Dienstleistungen des Konzerns zählen unter anderem Gebäude-, Transaktions-, und Projektmanagement sowie Anlagenmanagement und Bewertung. red/id
stats