Strategie: Achat cancelt seine Untermarken
Strategie

Achat cancelt seine Untermarken

Achat Hotels
Ein Jahr auf dem Markt: Das Achat Hotel Bremen City, das bisher den Zusatz Plaza führte
Ein Jahr auf dem Markt: Das Achat Hotel Bremen City, das bisher den Zusatz Plaza führte

Künftig tritt Achat ohne die Bezeichnungen Plaza, Premium und Comfort auf. Die Premium-Budget-Marke Loginn Hotels by Achat bleibt jedoch bestehen.

MANNHEIM. Die Kette Achat Hotels verpasst sich einen neuen Markenauftritt. Das Hotel-Unternehmen beendet damit die Ära der Marken-Diversifikation. Die bisherigen Untermarken Plaza, Premium und Comfort werden zu einem einzigen Brand Achat Hotels zusammengeführt, so das Unternehmen in einer Mitteilung an die Medien.

Philipp Freiherr von Bodman, Geschäftsführender Gesellschafter Achat Hotels dazu: „Wir wollen mit unseren 35 Hotels in Deutschland, Österreich und Ungarn in einem klar erkennbaren Erscheinungsbild auftreten, dessen Wertigkeit und Wert für die Gäste ein unverwechselbares Profil besitzt."  Die Kunden müssten schnell und einfach verstehen können, wer Achat ist und warum sie sich für Achat entscheiden sollen – das sei in der Vergangenheit mit der diversifizierten Markenstruktur nicht immer so klar erkennbar gewesen, so von Bodman weiter.

Künftig setzen sich die Hotelnamen aus „Achat Hotel“ plus Standortname zusammen, wie beispielsweise Achat Hotel Bremen City. Unberührt von der Änderung, so Achat, bleibt die Premium-Budget-Marke Loginn Hotels by Achat selbstständig bestehen.

Sichtbares Signal für den Neustart

Fester Teil des neuen einheitlichen Markenauftritts werden auch ein neues Logo in dynamischer Handschrift und ein neuer Slogan sein. „Mit unserem neuen Markenauftritt signalisieren wir den expansiv orientierten Neustart der Achat Hotels“, stellt von Bodman fest. „Wir nehmen eine weithin sichtbare Zäsur vor: Achat Hotels sind emotional, echt, ehrlich, gastfreundlich und nah am Kunden. Unsere Gäste erwartet eine echt gute Leistung in echt guten Hotels mit Mitarbeitern, die durch ihre Persönlichkeit und Professionalität eine einzigartige Achat-Atmosphäre schaffen. Unsere Hotels sind unterschiedlich und vielseitig, jedoch wollen wir ganz gezielt dem Gast in allen Achat Hotels den gleichen echt guten Service bieten.“

Achat Hotels vom Dehoga klassifiziert

Außer dem vereinheitlichten Markenauftritt vollzieht Achat einen weiteren Schritt hin zu mehr Transparenz: die Dehoga-Klassifizierung aller 33 deutschen Achat Hotels. „Mit den Dehoga-Sternen können unsere Gäste schnell und sicher erkennen, wofür unsere einzelnen Hotels stehen und wie wir uns im Markt positionieren“, erläutert von Bodman.

Die Achat  Hotels sind ein Hotelmanagement-Unternehmen mit Sitz in Mannheim. Gegründet 1991, wurde es Ende 2016 vom Mittelstandsinvestor Hannover Finanz übernommen. Die Gruppe besteht aus inzwischen 35 Hotels in Deutschland, Österreich und Ungarn mit mehr als 4100 Zimmern und Apartments. red/hz

stats