Hotelprojekt: Ameron kommt ins Frankfurter Ba...
Hotelprojekt

Ameron kommt ins Frankfurter Bahnhofsviertel

Das Boutique-Hotel Neckarvillen soll im Frühjahr 2018 starten. Es soll ein zeitloses Hotel mit historischen Bezügen und modernster technischer Ausstattung werden.

FRANKFURT/M. Die Hotelmarke Ameron zieht es in die Mainmetropole. Dazu werden vier benachbarte Geschäftshäuser in der Nähe des Hauptbahnhofs umgebaut. Das Hotel soll im Frühjahr 2018 starten und über 133 Zimmer verfügen. Ergänzt wird es durch ein Vitality Spa, einen Boardroom für Besprechungen, eine Bar sowie ein Restaurant.

Das denkmalgeschützte Ensemble nennt sich Neckarvillen und soll auch Namensgeber des künftigen Boutique-Hotels sein. Ameron, eine Marke der Althoff Hotel Collection, will sich in Frankfurt zudem in Sachen Technik besonders innovativ zeigen. So soll ein Self-Check-in via Smartphone möglich sein und der Gast kann auf Wunsch online über einen digitalen Grundriss des Hotels sein gewünschtes Zimmer persönlich auswählen. Auch lassen sich die Zimmertüren per Smartphone öffnen.

Mit der Inneneinrichtung will Ameron Boutique den Begriff Luxus neu definieren. Im gesamten Haus dominieren hochwertige Materialien in einem klaren, puristischen Design. Für den Restaurantbereich wird ein innovatives und gehobenes Gastronomiekonzept erarbeitet.

Die Ameron Neckarvillen sollen ein heterogenes Publikum aus Städte- und Business-Reisenden aus Technologie-, Finanz-, und Kreativwirtschaft ansprechen. Mit seiner Lage im Frankfurter Bahnhofsviertel richtet sich das künftige Hotel an ein internationales Publikum. „Mit den Neckarvillen positioniert sich die Althoff Gruppe an einem der spannendsten Orte Deutschlands, der genau die Mischung aus Kreativität, Kunst und Kulinarik aufweisen kann, wofür die Marke Ameron steht“, kommentiert Thomas H. Althoff, Gründer und Inhaber der Althoff Hotel Gruppe.

Eigentümer der Gebäude ist die NeVi GmbH und Co. KG, eine Gesellschaft der Keystone-Gruppe, welche den Komplex zum Hotel entwickelt. Das zuvor als Verwaltungsgebäude genutzte denkmalgeschützte Ensemble muss noch entkernt und umgebaut werden. Als Architekt ist Luigi Fragola aus Florenz beauftragt. Er will ein zeitloses Hotel schaffen, das die Geschichte und die wohnliche Atmosphäre der Neckarvillen bewahrt und mit einem internationalem Anspruch vereint.

Die Ameron Hotels sind Teil der Althoff Hotel Collection mit Sitz in Köln und verfügen bereits über Häuser in Berlin, Köln, Bonn, Frankfurt, Euskirchen und im schweizerischen Luzern. red/rk

stats