Ausblick auf 2022: Michael Mönch, Vilotel Gmb...
Ausblick auf 2022: Michael Mönch, Vilotel GmbH

"Im Sommer auf und im Winter zu?"

Vilotel
Michael Mönch, Vilotel GmbH, Oberkochen
Michael Mönch, Vilotel GmbH, Oberkochen

Michael Mönch, Direktor des Hotels Vilotel im schwäbischen Oberkochen, hat in der Coronakrise gelernt, schnell und flexibel zu reagieren. Er hofft, dass das kein Dauerzustand bleibt.

"Ist eine Prognose überhaupt noch möglich?  Vielleicht müssen wir uns an ein Szenario gewöhnen, das uns noch eine Weile begleiten wird: 'Im Sommer auf und im Winter zu.' Wir  haben gelernt, schnell und flexibel zu reagieren. Das zehrt allerdings an den Nerven der Unternehmer und Mitarbeiter und kann für die Zukunft kein Dauerzustand sein. Wir und die Politik müssen langfristige Corona-Maßnahmen planen, die im Bedarfsfall umgesetzt werden wie in Baden-Württemberg die 4-Stufen-Regelung. Allerdings muss dies dann auch bundesweit einheitlich sein.

„Der größte Wunsch ist es, wieder Kontinuität zu haben, und in einer neuen Normalität weiterarbeiten zu können.“
Michael Mönch

An die Maßnahmen müssen dann auch immer Entschädigungen für die Unternehmer geknüpft werden, die wir auch an unsere Mitarbeiter weitergeben können. Zum Beispiel muss eine steuerfreie Zusatzzahlung auf Branchen ausgeweitet werden, die von Maßnahmen betroffen sind. Der größte Wunsch ist es, wieder Kontinuität zu haben, und in einer neuen Normalität weiterarbeiten zu können. Zudem wünsche ich mir eine Vereinfachung bei der Erteilung von Aufenthalts- und Arbeitserlaubnissen." 

stats