Wettbewerb: Das sind die Finalisten beim Deut...
Wettbewerb

Das sind die Finalisten beim Deutschen Tourismuspreis 2021

Wim Jansen
Fabio Haebel und Tim Mälzer: Sie haben die Aktion Kehrwieder-Pakete ins Leben gerufen
Fabio Haebel und Tim Mälzer: Sie haben die Aktion Kehrwieder-Pakete ins Leben gerufen

Fünf Nominierte stehen im Finale des Deutschen Tourismuspreises 2021. Mit dem Innovationspreis prämiert der Deutsche Tourismusverband (DTV) seit 2005 richtungsweisende Produkte, Projekte und Kampagnen im Deutschlandtourismus.

 Eine Expertenjury, in der auch die ahgz-Redaktion vertreten ist, wählte die Beiträge in diesem Jahr aus insgesamt 72 eingereichten Bewerbungen aus. Kriterien sind der Innovationsgrad, Qualität sowie Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit.

Die fünf Finalisten werden ihre Projekte am 19. Oktober im Rahmen des Deutschen Tourismustages in Berlin präsentieren. Nach ihrem Pitch wählen die rund 400 Tagungsgäste ihren Favoriten, der mit dem ADAC-Publikumspreis ausgezeichnet wird. Die Gewinner der Jurypreise und des ADAC-Publikumspreises werden am Abend des 19. Oktobers bekannt gegeben und gekürt.


Ins Finale geschafft haben es, in alphabetischer Reihenfolge: Das Kehrwieder Paket (Hamburg), das destinature Dorf (Hitzacker), das Projekt Königsberger Straße des Freilichtmuseums am Kiekeberg nahe Hamburg, die Public Ticket Solution (Berlin) sowie der Tourismuslotse Saarland.

Die Finalisten & ihre Konzepte:

Finalist 1: Das Kehrwieder Paket

Initiatoren sind Fabio Haebel, Tim Mälzer und die Hamburg Tourismus GmbH. „Wenn du nicht nach Hamburg kommen kannst, dann kommt Hamburg zu dir“ – unter diesem Motto startete das „Kehrwieder Paket“ als Solidaritätsaktion für die Hamburger Gastronomie im Corona-Lockdown. Mit der Kulinarikbox konnten sich Hamburg-Fans handverlesene Köstlichkeiten lokaler Betriebe nach Hause holen.

Finalist 2: destinature Dorf

Einreicher ist die Werkhaus Design und Produktion GmbH. Übernachten mitten in der Natur in Hütten oder Zeltbetten, mit Frühstück im Bio-Bistro und Wellness in der Outdoor-Sauna – in Hitzacker lädt das „destinature Dorf“ zum nachhaltigen Glamping ein. Der Clou: Das Urlaubscamp kann rückstandslos zurückgebaut werden.

Ökologisches Glamping-Konzept: Das destinature Dorf in Hitzacker

Finalist 3: Immersion in die Nachkriegszeit: Die Königsberger Straße

Errichtet durch die Stiftung Freilichtmuseum am Kiekeberg in Niedersachsen nahe Hamburg in den Harburger Bergen. Was ist eine Nissenhütte? Und wie wohnte es sich im „Quelle-Haus“? Mit Originalbauten und Rekonstruktionen macht die „Königsberger Straße” im Freilichtmuseum am Kiekeberg die Nachkriegszeit in der Bundesrepublik Deutschland bis in die 1970er-Jahre erlebbar.

Finalist 4: Public Ticket Solution

Dahinter steht die Berlin Tourismus und Kongress GmbH. Ade, lästiges Umtauschen von Vouchern an der Museumskasse: Dank des Buchungs- und Besuchermanagementsystems „Public Ticket Solution” können touristische und kulturelle Einrichtungen Tickets mit fremden Bar- und QR-Codes direkt entwerten. Das Channelmanagement-Tool unterstützt beim Online-Ticketvertrieb.

Finalist 5: Tourismuslotse Saarland – Wegweiser für den Tourismus von morgen

Ins Leben gerufen von de Tourismus Zentrale Saarland. Ein digitaler Wegweiser für mehr Wettbewerbsfähigkeit: Die Plattform "Tourismuslotse Saarland" bündelt Brancheninformationen, Qualitätsinitiativen und Weiterbildungsangebote für Tourismusbetriebe. Der Online-Lotsen-Check unterstützt spielerisch dabei, die Dienstleistungsqualität zu verbessern.

Der Preisgeber
Seit 1902 setzt sich der Deutsche Tourismusverband (DTV) für eine erfolgreiche touristische Entwicklung in Deutschland ein. Als Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen vertritt der DTV die Interessen seiner rund 100 Mitglieder gegenüber Politik und Behörden, setzt Impulse, vernetzt Akteure miteinander und fördert einen zukunftsweisenden Qualitätstourismus im Reiseland Deutschland.


stats