Tourismus: Berlin lockt Gäste wie nie
Tourismus

Berlin lockt Gäste wie nie

Marion Schlag
Besuchermagnet: Seit gut zehn Jahren gehen die Übernachtungszahlen in Berlin steil nach oben
Besuchermagnet: Seit gut zehn Jahren gehen die Übernachtungszahlen in Berlin steil nach oben

Berlin verzeichnet in der ersten Jahreshälfte erneut einen Übernachtungsrekord. Rund 5,3 Millionen Gäste reisten in die Hauptstadt.

BERLIN. Beim Tourismusaufkommen bricht Berlin seit 20 Jahren permanent seine eigenen Rekorde. Seit 2003 gehen die Übernachtungszahlen sogar steil nach oben: Von anfänglich 10 Mio. auf knapp 25 Mio. im vergangenen Jahr. Und auch die ersten sechs Monate 2013 entwickelten sich rasant. Zwischen Januar und Juni besuchten laut Angaben des Statistikamts Berlin-Brandenburg 5,3 Mio. Gäste die Stadt. Das waren gut 250.000 mehr als im Vorjahreszeitraum. 

Die Buchungen in Hotels und Pensionen stiegen ebenfalls um satte 9,2 Prozent auf 12,4 Mio. Die Tourismusexperten sind sich sicher, bis zum Jahresende die 26-Mio.-Marke zu knacken. So viel Erfolg macht mutig. "Bei einem jährlichen Wachstum von fünf Prozent können wir die 30-Mio.-Grenze bei den Übernachtungen schon 2016 oder spätestens 2017 erreichen", prognostizierte Burkhard Kieker, Geschäftsführer der Marketinggesellschaft Visit Berlin. Das Interesse an der Stadt, die sich neu erfunden hat, sei riesig, betonte er. Zu den weiteren Erfolgsfaktoren zählte der Berlin-Werber den entspannten Lebensstil und -  so Kieker -  das "wahrscheinlich momentan interessanteste Nachtleben Europas".

Immer mehr Gäste aus aller Welt

Etwa 58 Prozent der Hotelbuchungen kamen aus Deutschland, 31 Prozent aus anderen europäischen Staaten und elf Prozent aus Übersee. Immer mehr Gäste aus aller Welt besuchen die Bundeshauptstadt. Die Besucher kommen nicht mehr nur aus den klassisch starken Märkten wie Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Frankreich oder den USA, sondern auch aus Russland, Indien, China und Südamerika - mit zum Teil starken Steigerungsraten. Vor 20 Jahren verbrachten die Brasilianer beispielsweise 9500 Nächte an der Spree, für 2013 seien rund 200.000 Übernachtungen avisiert.

Die Marketingarbeit von Visit Berlin in sogenannte Zukunftsmärkte scheint sich ausgezahlt zu haben. So stieg die Zahl der Übernachtungen von israelischen Berlin-Touristen im ersten halben Jahr 2013 um fast 40 Prozent. Seit 20 Jahren sind die Berlin-Werber in 39 Ländern auf allen Kontinenten aktiv und konnten zu ihrem Jubiläum ein positives Fazit ziehen. Die Zahl der Besucher, die in Berliner Beherbergungsbetrieben eincheckten, hat sich in diesem Zeitraum verdreifacht. Sie stieg von etwa 3 Mio. in 1993 auf fast 11 Mio. im vergangenen Jahr. Zugleich vervierfachte sich das Angebot an Hotelbetten auf mehr als 130.000 -  Tendenz steigend.

stats