Bilanz: Motel One: Touristische Nachfrage hat...
Bilanz

Motel One: Touristische Nachfrage hat sich fast vollständig erholt

Motel One
Nicht zu übersehen: Das Motel One Berlin Upper West in dem geschwungenen Turm
Nicht zu übersehen: Das Motel One Berlin Upper West in dem geschwungenen Turm

Die Budget-Designkette hat im dritten Quartal die Auslastung sowie den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Allerdings haben die Corona-Jahre 2020 und 2021 trotz der staatlichen Hilfen Ertragseinbußen von fast 210 Millionen Euro verursacht.

Motel One hat nach dem langen Lockdown von fast neun Monaten im dritten Quartal 2021 eine Auslastung von 46 Prozent (Vorjahr: 35 Prozent) und einen Umsatz von 95 Mio. Euro (Vj. 64) erreicht. „Die touristische Nachfrage hat sich fast vollständig erholt“, heißt es im Quartalsbericht. Das Reiseverhalten der Unternehmen sei jedoch noch zurückhaltend und es fehle das internationale Geschäft, insbesondere aus Messen und Kongressen.

Restart gelungen

Dass der Restart gelungen sei, zeige sich am erstmals wieder nachhaltig positiven Ebitda (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 16 Mio. Euro (Vj. 1). „Trotz des hoffnungsvollen dritten Quartals verdeutlichen die aufgelaufenen Daten der ersten neun Monate den wirtschaftlichen Schaden“, heißt es im Bericht. So sei 2019 noch eine Auslastung von 76 Prozent erzielt worden, 2020 habe sie wegen der Reisbeschränkungen nur noch bei 32 Prozent gelegen und sei 2021 weiter auf nur noch 24 Prozent gefallen.

Mit 137 Mio. Euro Umsatz (Vj. 184) musste Motel One im ersten Dreivierteljahr des laufenden Jahres ein negatives Ebitda von 45 Mio. Euro (Vj. -13) hinnehmen. Dabei seien 2021 bereits staatliche Covid-Hilfen von 61 Mio. Euro berücksichtigt, die im Wesentlichen als Ausgleich für die Verluste des Vorjahres gewährt wurden. Die Corona-Jahre 2020 und 2021 hätten trotz der staatlichen Unterstützung Ertragseinbußen von fast 210 Millionen Euro verursacht.

Markteintritt in den USA

Die Eigenkapitalquote beträgt 62 Prozent (Vj. 69) und verbleibt nach Einschätzung von Motel One damit auf einem soliden Niveau.

Aktuell sind 79 Hotels mit 22.820 Zimmern (Vj.74 Hotels mit  20.851 Zimmern) in Betrieb. In der Pipeline befinden sich 27 Hotels mit 7.040 Zimmern. Insgesamt sei das Wachstum auf 106 Hotels vertraglich gesichert. 2022 wird das erste Motel One in New York eröffnet.

stats