Personalie: Christian von Rumohr verlässt Hot...
Personalie

Christian von Rumohr verlässt Hotel Mondial

Hotel Mondial
Auf zu neuen Ufern: Christian von Rumohr
Auf zu neuen Ufern: Christian von Rumohr

Der Nachfahre des Gastrosophen Carl Friedrich von Rumohr will nach zehn Jahren eine neue Tätigkeit aufnehmen. Seinen bisherigen Posten übernimmt Wolfgang Berkenkamp.

BERLIN. Der 51-Jährige Christian von  Rumohr gibt die Leitung des Hotels Mondial Berlin auf eigenen Wunsch ab. Er hatte das Haus ein ganzes Jahrzehnt geführt, erst durch eine anstrengende Renovierungsphase und zuletzt durch die Coronakrise. Unter seiner Regie wurden auch die ehemaligen Tagungsräume in der ersten Etage zu verkaufsstarken Zimmern in einer Beletage umgebaut. 

Was er künftig beruflich tun wird, ist offen. Fest steht: Christian von Rumohr blickt auf jede Menge Branchenerfahrung zurück. Frühere Stationen waren unter anderem Steigenberger, Sorat Hotels und die Altonaer Fischauktionshalle in Hamburg. Rumohr war zudem auch schon als selbstständiger Hotelier tätig, in den Jahren 2003 bis 2006 als Teilhaber der Winter's Hotel Berlin City Messe und Winter's Hotel Berlin Mitte am Checkpoint Charlie.  Der Nachfahre des Begründers der Gastrosophie, Carl Friedrich von Rumohr, schloss zudem nach einer Hotelfachausbildung noch ein Hotelbetriebswirtsdiplom an der Hotelfachsschule Berlin ab. 

Die Leitung des Hotels Mondial übergibt von Rumohr nun an Wolfgang Berkenkamp (65). Dies teilte der Eigentümer des Hauses, der Sozialverband Deutschland, mit. Berkenkamp war zuletzt für Gert Prantner tätig und leitete das Steigenberger Hotel in Bad Lörrach. Das Hotel Mondial in Bestlage am Ku’damm war einst eines der ersten rollstuhlgerechten Häusern in Europa und sieht sich damit als Vorreiter in Sachen Barrierefreiheit. rk

stats