Corona-Maßnahmen | Bund-Länder-Beratungen: Cl...
Corona-Maßnahmen | Bund-Länder-Beratungen

Clubs und Diskotheken vor erneuter Schließung

Pixabay/Niek Verlaan
Müssen wohl wieder schließen: Die Clubs und Diskotheken in Deutschland.
Müssen wohl wieder schließen: Die Clubs und Diskotheken in Deutschland.

Bei den Bund-Länder-Beratungen am Donnerstag sollen neue Regeln im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen werden. Neben der Nachschärfung des Infektionsschutzgesetzes soll über Clubs und Diskotheken diskutiert werden.

Laut verschiedener Nachrichtenagenturen haben sich die Länder bereits vor den morgigen Beratungen mit dem Bund auf einen Forderungskatalog in Bezug auf Schutzmaßnahmen geeinigt. Demnach sollen Clubs und Diskotheken geschlossen werden. Aktuell gilt in vielen Bundesländern für Tanzlokale eine 2G+-Regel. Dies bedeutet, dass lediglich Geimpfte und Genesene mit einem zusätzlichen negativen Corona-Test eingelassen werden.

In einem Beschlussentwurf, eingereicht von den unionsgeführten Ländern sowie Baden-Württemberg, heißt es, dass es sich bei Clubs und Diskotheken um Bereiche handele, die mit einem besonderes hohen Risiko für Mehrfachansteckungen verbunden seien.

Länder preschen bereits vor

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) kündigte bereits am Mittwoch in einer Sitzung im Landtag an, dass Tanzlokale in NRW schließen werden. Auch Fußballspiele mit über 50.000 Zuschauern werde es nicht mehr geben. Bei Großveranstaltungen müssen Kapazitäten begrenzt werden.

Die Regierungschefs von Berlin und Baden-Württemberg ließen ebenfalls bereits durchscheinen, dass es in ihren jeweiligen Bundesländern zu Schließungen von Clubs und Diskotheken aufgrund der Corona-Pandemie kommen wird.



stats