Coronakrise: Krankenkassen stunden Sozialvers...
Coronakrise

Krankenkassen stunden Sozialversicherungsbeiträge

Colourbox.de
Die Beiträge dürfen später kommen, aber gezahlt werden müssen sie.
Die Beiträge dürfen später kommen, aber gezahlt werden müssen sie.

Der GKV-Spitzenverband will die Beiträge für Januar und Februar 2021 auf Antrag stunden.

Der Dehoga Bundesverband hatte sich in der Vergangenheit wiederholt dafür eingesetzt, vom Lockdown betroffenen Betrieben erleichterte und zinsfreie Stundung der Gesamtsozialversicherungsbeiträge zu ermöglichen. Der Verband in Bayern hat zu dem darauf hingewirkt, die Stundungsverlängerungen nicht immer nur für einen Monat, sondern längerfristig, mindestens bis zu einer realistischerweise zu erwartenden vollständigen Auszahlung der staatlichen Hilfen, zu gewähren.


Der GKV-Spitzenverband hat jetzt beschlossen, dass die Beiträge für die Monate Januar und Februar 2021 auf Antrag der vom Shutdown betroffenen Arbeitgeber längstens bis zum Fälligkeitstag für die Beiträge des Monats März 2021 im vereinfachten Verfahren gestundet werden können.

Die entsprechende Information des GKV-Spitzenverbandes ist hier abgelegt. Wie bereits in den Vormonaten kann der Antrag bei der jeweiligen Krankenkasse/Einzugsstelle mit einem einheitlichen Antragsformular gestellt werden. Der Dehoga Bayern gibt seinen Mitgliedern allerdings  folgenden guten Rat mit auf den Weg: "Bitte bedenken Sie jedoch, dass gestundete Beiträge eines Tages fällig werden ... "
 

stats