Coronakrise: Österreich setzt Impflicht außer...
Coronakrise

Österreich setzt Impflicht außer Kraft

Colourbox.de
Corona-Impfpflicht: Österreich setzt die Regelung vorerst aus
Corona-Impfpflicht: Österreich setzt die Regelung vorerst aus

Österreich setzt die Impfpflicht gegen das Coronavirus aus.

Die Impfpflicht sei bei der vorherrschenden Omikron-Variante nicht verhältnismäßig, sagte Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) am Mittwoch in Wien. Basis für die Entscheidung sei der Bericht einer Expertenkommission. In drei Monaten solle neu entschieden werden, sagte Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne).

Die Impflicht gilt eigentlich seit Anfang Februar. Ab 15. März mussten bisher alle, die sich weigern, mit Geldstrafen von bis zu 3600 Euro rechnen. Österreich war mit dem Schritt ein Vorreiter in der EU. In anderen Ländern gab es nur altersspezifische Vorschriften. Die Impfquote liegt in Österreich bei rund 70 Prozent.

Seit dem 5. März 2022 hat Österreich zudem nahezu alle Corona-Maßnahmen abgeschafft. Überall wo bisher die 3G-Regel gegolten hat, entfällt die Nachweispflicht. In Krankenanstalten, APHs und vergleichbaren Einrichtungen gilt 3G für Besucher, Mitarbeiter und Dienstleister.

FFP2-Pflicht gilt noch in folgenden Bereichen:

  • in Krankenanstalten, APHs und vergleichbaren Einrichtungen
  • in öffentlichen Verkehrsmitteln samt deren Haltestellen
  • in den Kundenbereichen des lebensnotwendigen Handels
  • in Verwaltungsbehörden bei Parteienverkehr und Verbindungsbauwerken
  • sowie den Arbeitsorten in den oben genannten Bereichen bei unmittelbarem Kunden- bzw. Parteienkontakt.

An allen anderen Ortenbesteht in geschlossenen Räumen weiterhin eine Empfehlung zum Tragen einer FFP2-Maske.

Weiterhin gilt nun: 

  • Keine allgemeine Sperrstunde
  • Öffnung der Nachtgastronomie
  • Keine Personenobergrenzen
  • Verzehr/Bewirtung bei Veranstaltungen erlaubt

Die Regelungen für Präventionskonzepte und COVID-Beauftragte bleiben aufrecht. Die Basismaßnahmenverordnung gilt vorerst bis 2. April 2022.

Seit dem 22. Februar sind die Einreisebestimmungen nach Österreich an die gelockerten Maßnahmen angepasst: Als Grundregel bei der Einreise wird eine generelle 3G-Regel gelten. Ausgenommen hiervon ist nur die Einreise aus Virusvarianten-Gebieten.



stats