Coronakrise: Österreich: Lockerungen erst an ...
Coronakrise

Österreich: Lockerungen erst an Ostern

Colourbox.de
Vorerst keine Lockerung in Sicht: Geschlossener Gastgarten im Bezirk Gmunden, Oberösterreich
Vorerst keine Lockerung in Sicht: Geschlossener Gastgarten im Bezirk Gmunden, Oberösterreich

Österreich will frühestens zu Ostern weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen umsetzen. Eine Entscheidung darüber will die Regierung nach Beratungen mit Experten am 1. März treffen.

Restaurants und Hotels bleiben in Österreich demnach für knapp zwei weitere Monate geschlossen. "Wenn die Gastronomie nicht öffnet, werden auch die Schanigärten nicht öffnen", wird ein Regierungsmitglied zitiert.

"Frühestens rechnen wir aus heutiger Sicht mit weiteren Öffnungsschritten rund um Ostern", sagt Kanzler Sebastian Kurz laut Nachrichtenagentur Reuters. Die Infektionslage ist laut Kurz trotz der leichten Lockerungen vor einer Woche weiterhin stabil.

Erweiterung der Tests

"Wir haben aber damit zu kämpfen, dass die Mutationen zugenommen haben und weiter zunehmen", so der Kanzler. Das Land will nun noch stärker auf Tests setzen. Ab 1. März können in den Apotheken kostenlos Selbsttests abgeholt werden.



Dieser Text erschien zuerst auf www.food-service.de.

stats