Deutscher Hotelkongress 2023

Thema Energie: Beginn eines neuen Zeitalters?

Rita Eggstein
Grüne Vordenker: Bertram und Astrid Späth
Grüne Vordenker: Bertram und Astrid Späth

Bertram Späth ist Geschäftsführer des Best Western Premier Hotels Victoria in Freiburg. Beim Deutschen Hotelkongress spricht er über Nachhaltigkeit. Das Programm, Infos und Tickets zum Frühbucherpreis gibt es hier.

Bertram Späth referiert im Themenblock "Energy & ESG" über die Nachhaltigkeitsstrategie in seinem Hotel, dem Best Western Premier Hotel Victoria in Freiburg. Das Haus gilt als beispielhaft in Deutschland, wenn es um ökologische Unternehmensführung geht. "Nachhaltigkeit im Hotel – mach’s einfach", unter diesem Motto wird der Unternehmer den DHK-Teilnehmern wichtige Schritte erklären.

Späth besuchte die EHL Lausanne und studierte Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Tourismus an der Fachhochschule München. Bereits seit 1985 ist er Geschäftsführer im Hotel Victoria. Hinzu kommen weitere Ämter, unter anderem ist Späth Aufsichtsrat und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der DEHAG Hotel Service AG, Muttergesellschaft von Best Western, Progros und Unitels.


2012 war er Mitgründer der „Sleep Green Hotels“, eine Hotelkooperation von herausragenden, umweltfreundlichen Hotels. Zudem arbeitet Späth bei verschiedenen europäischen Umweltprojekten mit, unter anderem bei E-Kuh (EDV-Tool für kostengünstige Umweltanalysen in Hotels und Gaststätten) zusammen mit der Universität Stuttgart und REST (Renewable Energy and Sustainable Tourism), ein Projekt von dreizehn europäischen Energieagenturen.

Das Hotel Victoria und dessen Betreiber wurden mehrfach ausgezeichnet und zertifiziert, unter anderem gab es den Deutschen Solarpreis und den Freiburger Entrepreneur Preis. Das Unternehmerehepaar Astrid und Bertram Späth engagiert sich ehrenamtlich in grünen Arbeitskreisen und Gremien (IHK, Dehoga und Stadt Freiburg) und in Nachhaltigkeitszirkeln, im Green Cluster sowie bei Umweltführungen verschiedener Veranstalter in und um Freiburg.

Über den Deutschen Hotelkongress

Der Wirtschaftsstandort Deutschland und die Entwicklung des internationalen Gastgewerbes – das sind die Hauptthemen beim diesjährigen Deutschen Hotelkongress 2023, der ein weiteres Mal im Europa-Park im südbadischen Rust stattfindet. Und natürlich wird sich der Kongress auch den aktuellen Herausforderungen widmen, von der Digitalisierung bis zum Diversity Management.

Wieder haben die Macher des Events, ahgz und dfv Conference Group, herausragende Entscheider als Referenten gewonnen. Es moderieren unter anderem Rolf Westermann, Ilka Groenewold und Isabel Diez. Ähnlich wie 2022 findet der Kongress auf verschiedenen Bühnen und Formaten statt. Zwar bildet Stage 1 den Mittelpunkt des Geschehens, doch auch die Stages 2, 3 und 4 punkten mit hochkarätigem Experten-Know-how.


Erneut finden beim Hotelkongress mehrere Deep Dive Sessions statt, die in konzentrierter Form hochrelevante Informationen rund um die Fokusthemen der Veranstaltung liefern. Namhafte Zulieferer und Dienstleister unterstützen den Hotelkongress und zeigen bei der begleitenden HotelExpo ihre Lösungen und Produkte. Gesellschaftliches Highlight ist die Preisverleihung "Hotelier des Jahres" an eine Persönlichkeit der Hospitality-Branche. 

Das Programm, Infos und Tickets zum Frühbucherpreis gibt es hier.

Hotelkongress & HotelExpo
Termin/Ort: 24. und 25. April 2023, Europa-Park, Rust

Kosten (Frühbucherpreis bis 28. Februar): Hoteliers bezahlen 799 Euro, alle weiteren Teilnehmer sind für 1299 Euro dabei. Young Professionals unter 30 Jahren aus der Hotellerie können zum Sonderpreis von 199 Euro teilnehmen.

Infos/Anmeldung: www.hotelkongress.de // #DHK2023

stats