Deutscher Hotelkongress: Moderatorin Groenewo...
Deutscher Hotelkongress

Moderatorin Groenewold: Bester Freund das Mikrofon

Groenewold
Tausende Drehtermine und Auftritte: Moderatorin Ilka Groenewold.
Tausende Drehtermine und Auftritte: Moderatorin Ilka Groenewold.

Ilka Groenewold ist in diesem Jahr Co-Moderatorin beim Deutschen Hotelkongress am 6. September im Berliner Hotel Intercontinental. Rolf Westermann fragt sie nach ihrem Werdegang.

 

Ilka, Du hast deine Karriere 2001 bei Viva gestartet und blickst nun zurück auf sage und schreibe 5.500 Veranstaltungen. Das heißt, Du stehst jeden Werktag irgendwo auf einer Bühne. Wie geht das?

Groenewold: Danke für die Frage und die Blumen;-). Naja, jeden Werktag stand ich in 20 Jahren nicht auf der Bühne, aber tatsächlich stehe ich aktuell jeden Werktag vor der Kamera, im Tonstudio oder auf der Bühne oder coache Unternehmen für den gelungenen Auftritt. Manchmal warten sogar mehrere dieser Aufgaben an einem Tag auf mich. Wie das geht? Mit einer guten Struktur…im Kopf, im Terminplaner…und der Freude am Beruf. Mit Spaß läuft es im Leben doch alles viel einfacher, oder Rolf?

 

Bei Moderationen überraschst Du schon mal mit einer Gesangseinlage. Können wir auch beim Hotelkongress damit rechnen?

Groenewold: Was wünscht du dir denn? Tatsächlich stehe ich gerade wieder im Tonstudio. Allerdings geht es dabei um Fußball. Ich denke, dass passt nicht unbedingt zum Hotelkongress. Wenn Du mir jetzt ein Duett aller Robbie Williams und Nicole Kidman anbietest und wir zusammen singen, sage ich dir hiermit zu!

 

Du hast viele Talente mit deinem Studium von Anglisitik und Sport, warst „Läuferin des Jahres“ und kannst vertiefte Kenntnisse in den Bereichen IT und Automobil vorweisen. Was verbindet sich mit der Hotellerie?

Groenewold: So einiges. Während meiner Musicalausbildung 2005-2007 habe ich selbst im East Hotel in Hamburg als Host (zuständig für Restaurant Belegung/Auslastung etc.) gearbeitet. In den letzten 20 Jahren stand ich fast monatlich auf einer Bühne in einem Hotel und habe durch den Kongress, die Gala oder das Firmenjubiläum geleitet. Und letztes Jahr habe ich das Scandic Hotel (Berlin, Hamburg, Frankfurt) bei ihrem hybriden Event als Moderatorin unterstützt. Ach ja, schlafen kann ich auch wie ein Stein in den Hotelbetten. Beste Voraussetzung sich gut und gerne lange in Hotels aufzuhalten;-).

 

Eine Frage an die gebürtige Ostfriesin: Was hast Du dir von dort bis heute erhalten?

Groenewold: So einiges. Vor allem den ostfriesischen Humor. Der ist für ein heiteres Leben ganz wichtig. Natürlich gibt ein Ostfriese auch nie die Tradition auf, Tee zu trinken. Ich trinke morgens, mittags, nachmittags, abends und dazwischen den guten Ostfriesentee. Und eines kann man von den Ostfriesen auch lernen: Das Wort zählt. Verträge werden per Handschlag (Tradition Viehmarkt) gemacht. Auch mein Wort zählt, wenn ich jemandem eine Zusage mache. Der Vertrag ist dann nur eine zusätzliche Absicherung. 

 

Worauf freust Du dich beim Deutschen Hotelkongress?

Groenewold: Natürlich auf die Moderation mit Rolf Westermann…was für eine Frage. Und vor allem auf das Live Publikum. Das habe ich schon sehr in den letzten Monaten vermisst. 

Ilka Groenewold

Geboren: 1985 in Leer/Ostfriesland (Wohnort: Hamburg) 

Ausbildung: Ballett, Gesang, Klavier, Musiktheater-Darstellerin, Volontariat Moderation (Radio Ostfriesland), Studium Amerikanistik/Anglistik und Bewegungswissenschaften an der Universität Hamburg (Abschluss 2015, Bachelor of Arts)

Jetzige Tätigkeit: Unternehmerin, Keynotespeakerin, Moderatorin (seit 2001) und Trainerin mit der Erfahrung von 5.500 Events und 880 Coachings (Rhetorik, Laufen)

Auszeichnungen: Jungunternehmerpreis (2013), Titel „Läufer des Jahres“ (2015, Deutscher Leichtathletik-Verband), Vorbildunternehmerin (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

Bester Freund: Das Mikrofon und Hund "Meister Yoda"

Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. 

stats