Deutscher Hotelnachwuchs-Preis 2022: Dreiseit...
Deutscher Hotelnachwuchs-Preis 2022

Dreiseitel, Löchte und Wenzelmann im DHNP-Finale

Hotels/Montage ahgz
Die DHNP-Finalisten 2022: (von links) Daniel Dreiseitel, Alexandra Löchte, Anna Wenzelmann
Die DHNP-Finalisten 2022: (von links) Daniel Dreiseitel, Alexandra Löchte, Anna Wenzelmann

Mit ihren Werdegängen haben die drei jungen Führungskräfte die Juroren überzeugt. Wer von ihnen als Sieger aus dem Deutschen Hotelnachwuchs-Preis 2022 hervorgeht, entscheidet sich am 2. April bei der HDV-Frühjahrstagung im Öschberghof in Donaueschingen.

Die Jury hat entschieden: Daniel Dreiseitel vom Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn, Alexandra Löchte vom Hotel Ritter Durbach in Durbach und Anna Wenzelmann vom Hotel Bayerischer Hof in München treten beim Finale des Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2022 (DHNP) im Rahmen der HDV-Frühjahrstagung am 2. April gegeneinander an. Die Auszeichnung wird gemeinsam von der ahgz und der Hoteldirektorenvereinigung Deutschland (HDV) in diesem Jahr bereits zum elften Mal vergeben. Austragungsort des Finales ist der Öschberghof in Donaueschingen.

Im Mittelpunkt des DHNP stehen junge Talente der zweiten oder dritten Führungsebene (Höchstalter 33 Jahre), die sich mit ihrem Lebenslauf unter besonderer Berücksichtigung ihres Beitrags zum Unternehmenserfolg und ihres Führungsverständnisses sowie mit der Unterstützung von Mentoren für den DHNP bewerben können.


„Unter den deutschlandweiten Einreichungen waren wieder erstklassige Kandidaten aus großartigen Unternehmen, die tolle Perspektiven mitbringen“, so HDV-Chef Jürgen Gangl über das Bewerber-Niveau. Thomas Meyer, Verlagsleiter der dfv Hotel- und Gastromedien und neu in der Jury, zeigte sich zudem begeistert vom „großen Engagement der durchweg intrinsisch motivierten Bewerbungen“.

DIE JURY

Den Jury-Vorsitz beim Deutschen Hotelnachwuchspreis (DHNP) hat Rolf Westermann aus der ahgz-Chefredaktion inne. Weitere Juroren sind Professor Christian Buer (Hochschule Heilbronn), Thomas Corinth (IST-Hochschule für Management), Martin Dannenmann (Hotelfachschule Heidelberg), Jürgen Gangl (HDV-Vorstand und General Manager im Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz), Brit Glocke (ahgz), Professor Axel Gruner (Hochschule München) und Bernhard Langemeyer (Sheraton Düsseldorf Airport Hotel).

Neu dabei: Dr. Caroline von Kretschmann (Hotel Europäischer Hof, Heidelberg), Nina Mahnke (Platzl Hotel München) und Thomas Meyer (dfv Hotel- und Gastromedien, Frankfurt). Sie lösen Tina Brack (ehemaliges Ellington Hotel, Berlin), Anja Hermann (Hotel Pullman Stuttgart Fontana) und Joachim Eckert (dfv Matthaes Verlag) ab.

Aus dem Kreis der Sponsoren (rotierende Besetzung) hat Jochen Oehler (Progros) den Jury-Staffelstab von Martin Zwicknagel (J.J. Darboven) übernommen.


Zwei Auswahlrunden brauchte die Jury, um ihre Entscheidung über den Finaleinzug von Daniel Dreiseitel, Alexandra Löchte und Anna Wenzelmann zu fällen. Wir stellen die drei Finalisten im Schnell-Check vor:

Daniel Dreiseitel

Der 28-Jährige ist Assistent der Geschäftsleitung – Food & Beverage im 5-Sterne-superior-Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn und verantwortet dort alle F&B-Outlets sowie 52 Mitarbeiter. Der gebürtige Neuwieder startete seine Karriere in der Hotellerie mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann im Berghotel Rheinblick in Bendorf, bevor es ihn im Anschluss direkt nach England verschlug. Dort ging er den klassischen Weg vom Commis de Rang zum Restaurant Manager in 5-Sterne-Häusern wie dem Gidleigh Park Hotel in Chagford (2 Michelin-Sterne), The Ritz London (1 Michelin-Stern) und Whatley Manor Hotel & Spa in Malmesbury (2 Michelin-Sterne). Zurück in Deutschland fing Dreiseitel im Oktober 2020 in der Traube Tonbach an.

Alexandra Löchte

Die 32-Jährige hat seit Februar 2021 die Leitung der Human-Resources-Abteilung im Hotel Ritter Durbach inne. In dieser Position hat sie die strategische und operative Neuausrichtung der Personalarbeit in dem 4-Sterne-superior-Hotel entscheidend vorangetrieben. Alexandra Löchte, gebürtig aus Telgte/Münsterland, begann ihre Laufbahn mit einer Ausbildung als Hotelfachfrau im Kurhotel Drei Birken in Bad Rothenfelde. Es folgten Stationen im Treff Hotel Münster City Centre, beim DRK Warendorf in der Flüchtlingsbetreuung und in der Serviceleitung bei der Störtebeker Elbphilharmonie GmbH in Hamburg, bevor sie 2019 als HR-Assistent im Hotel Ritter Durbach anheuerte.

Anna Wenzelmann

Die 30-Jährige ist Director of Food & Beverage im Bayerischen Hof in München und verantwortet in dem 5-Sterne-superior-Hotel ein Team von derzeit 150 Mitarbeitern. Nach dem Abitur machte Anna Wenzelmann einen Bachelor-Abschluss im Studiengang BWL – Tourismus, Hotel- und Gastronomiemanagement an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg. Es folgten Stationen im Althoff Seehotel Überfahrt am Tegernsee, im Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate, im Sunrise Kempinski Hotel in Peking/China und im Lindner Hotel am Belvedere in Wien/Österreich. Hier sammelte Wenzelmann Erfahrungen von F&B bis Convention Sales, bevor sie im August 2019 den Einstieg als Assistant Director of Food & Beverage im Bayerischen Hof fand.

DIE PREISE

Dem Sieger oder der Siegerin beim Deutschen Hotelnachwuchs-Preis (DHNP) winkt ein Sommerkurs an der Cornell University in den USA samt Flug und Übernachtung. Obendrein gibt es von der IST-Hochschule für Management eine berufsbegleitende Weiterbildung „Bachelor Hotel Management“ (alternativ auch als Master). Außerdem erwartet den Erstplatzierten eine einjährige beitragsfreie HDV-Mitgliedschaft, bei der er sein berufliches Netzwerk weiter ausbauen kann.

Auch die Zweit- und Drittplatzierten gehen nicht leer aus: Für sie gibt es ein individuelles Management-Training an der Hotelschool The Hague in Amsterdam samt Übernachtung. Darüber hinaus erhalten alle Finalisten eine Einladung zur Gala „Hotelier des Jahres“ und zum Deutschen Hotelkongress.


Der DHNP 2022 wird unterstützt von den Unternehmen Ecolab, Hantermann, J.J. Darboven, Meiko und Progros.

In Kürze stellen wir die Finalisten Daniel Dreiseitel, Alexandra Löchte und Anna Wenzelmann mit Einzelportraits noch ausführlicher vor.

www.hotelnachwuchspreis.de

stats