Die 101 besten Hotels Deutschlands: Rund 90.0...
Die 101 besten Hotels Deutschlands

Rund 90.000 Euro Hilfszusagen für Flutopfer

Susanne Stauß
Summit-Speaker: (hintere Reihe von links) Matthias Winkler, Margit Lieverz, Ingo Peters, Rolf Westermann, Jörg Böckeler sowie (vordere Reihe von links) Timo Grünert, Caroline von Kretschmann, Marcus Bernhard, Michael Fäßler
Summit-Speaker: (hintere Reihe von links) Matthias Winkler, Margit Lieverz, Ingo Peters, Rolf Westermann, Jörg Böckeler sowie (vordere Reihe von links) Timo Grünert, Caroline von Kretschmann, Marcus Bernhard, Michael Fäßler

Spitzenhoteliers erklären ihre Solidarität mit den Flutopfern und rufen spontan die Spendenaktion 1001 Nacht ins Leben. Hintergrund war der zweite Executive Summit im Adlon Berlin mit einer Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit und Luxus.

Großzügige Spendenzusagen gingen unter anderem bereits von der Selektion Deutscher Luxushotels, der Deutschen Hospitality, der Initiative Fair Job Hotels, den Althoff Hotels, dem Schloss Elmau, der Hommage Collection, dem Europa-Park in Rust, der ahgz und vielen anderen Hotelunternehmen ein. Bis zum Nachmittag kamen rund 35.000 Euro Zusagen zusammen, bis Montag, 19. Juli, waren es dann schon rund 90.000 Euro. Weitere Spenden sind willkommen. Das Geld soll an die "Aktion Deutschland Hilft" fließen.

Der Moderator des Abends, Rolf Westermann von der ahgz, sagte: "Viele sind erleichtert, dass wir uns wieder aus der Nähe in die Augen schauen können und es ist endlich wieder Leben im Hotel. Aber wir wollen auch die Hochwasseropfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nicht vergessen. Dort haben viele Menschen über Nacht ihre Existenz verloren." Die Spendenaktion "1001 Nacht" kam auf Initiative von Hoteliers, der ahgz und Carsten Rath zustade. Sie wird von Frank Marrenbach, CEO der Althoff Hotels, koordiniert. 

Marrenbach betonte: „Wir durften während der Corona-Pandemie in den letzten 15 Monaten sehr viel Solidarität erfahren und wissen, wie wichtig das ist.“ Mailadresse: office_marrenbach@althoffhotels.com

Spendenkonto: Aktion Deutschland Hilft e.V.
DE62 3702 0500 0000 1020 30, Stichwort: Hochwasser Deutschland Aktion 1001 Nacht, Bank für Sozialwirtschaft

Nicht erst die verheerende Flut hat das Bestreben vieler Unternehmen erhöht, sich intensiv dem Thema Nachhaltigkeit zu widmen. Wie sich Luxus und Nachhaltigkeit miteinander vereinbaren lassen, zeigte in Berlin eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zum Thema Luxus und Nachhaltigkeit auf.

Unternehmer zeigen Verantwortung

Das 101-Format brachte dazu Caroline von Kretschmann vom Hotel Europäischer Hof in Heidelberg, Michael Fäßler von der Sonnenalp Unternehmensgruppe, Ingo C. Peters vom Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg, Marcus Bernhardt von Deutsche Hospitality, Matthias Winkler von den Sacher Hotels, Timo Grünert von der Oetker Collection und Jörg Böckeler von den Hommage Hotels zusammen. Unter der Moderation von Rolf Westermann und Margit Lieverz zeigten sie auf, welche Wege ihre Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit bereits beschreiten.

„Wir können das Thema nicht von heute auf morgen umsetzen, aber wir arbeiten etwa bei der Fischauswahl nach den WWF-Richtlinien, legen bei der Auswahl der Textilien einen Fokus auf Nachhaltigkeit. Auch das Nachhaltigkeits-Bauthema ist uns wichtig“, so Marcus Bernhard.  Bei der Renovierung von Betrieben spielt das Thema Recycling und Upcycling eine immer größere Rolle, wie Caroline von Kretschmann, Ingo Peters und Michael Fäßler an Praxisbeispielen eindrucksvoll schilderten.

In der Sonnenalp Ofterschwang wurde bereits vor 35 Jahren eine Hackschnitzelanlage installiert, die über 85 Prozent des Wärmebedarfs deckt, auf eine Klimaanlage in den Zimmern wird verzichtet, vielmehr rät man den Gästen, um 21 Uhr die Fenster zu öffnen und die kühle Allgäuluft zu genießen.

Die Hommage Hotels haben sich unter anderem der Sustainable Hotel Alliance angeschlossen, entwickeln aktuell eine nachhaltige Workware und widmen sich intensiv dem Thema Tierwohl. Nicht nur bei der Fleischbeschaffung, sondern auch bei der Möblierung. “Wir haben ein tolles Ersatzprodukt für Leder gefunden, das aus Äpfeln hergestellt wird”, so Jörg Böckeler.

Familienbetriebe verfolgen nachhaltige Werte

Ob Oetker Collection, Sacher Hotels oder das in privater Hand befindliche Fairmont Vier Jahreszeiten in Hamburg: Die große Mehrzahl der Teilnehmer berief sich auf die Traditionen und Werte ihrer Familienbetriebe, zu deren Werten es schon immer gehörte, sich in der lokalen Gesellschaft zu verankern und für deren Wohl zu sorgen. Ein wichtiges Thema für alle Betriebe ist zudem der Weg zur CO2-Neutralität.

“Ich glaube an Evolutionen. Das Thema Nachhaltigkeit wird uns in einer atemberaubenden Geschwindigkeit einholen,” so Winkler. Und Caroline von Kretschmann ergänzte: “Früher war es der Besitzluxus, dann kam der Erlebnisluxus, jetzt sind wir im Sinnluxus.”

Die 101 besten Hotels Deutschlands
In Deutschland gibt es mehr als 11.000 Hotels, 8000 davon sind mit Sternen klassifiziert. Aber wer sind die absoluten Spitzen-Adressen? Eine Antwort darauf liefert die 2020 erstmals vorgestellte Bestenliste „Die 101 besten Hotels Deutschlands“, die als einziges Hotelranking hierzulande objektive Qualitätsmaßstäbe mit individuell empfundener Kundenzufriedenheit kombiniert. Unter der Trägerschaft des Institute for Service Excellence haben sich vier renommierte Partner zusammengeschlossen: die IUBH Internationale Hochschule, die Wirtschaftszeitung Handelsblatt, die ahgz Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung sowie die Passion for Excellence AG von Unternehmer Carsten K. Rath. In die Rangliste fließt neben der statistischen Auswertung von Onlineportalen auch das Abschneiden im Hoteltest anhand von zehn Qualitätskriterien mit ein. Weitere Informationen: www.die-101-besten.com
Wenn im November zum zweiten Mal die 101 Besten Hotels in Deutschland gekürt werden, wird zudem erstmals der Nachhaltigkeitspreis der deutschen Hotellerie vergeben. Dafür wurde ein eigenes Kuratorium gegründet, das eng mit Suzann Heinemann, Initiatorin der Greenline-Hotels und des Nachhaltigkeits-Sielgels Greensign zusammenarbeitet.

Die ahgz veranstaltet am 6. September in Berlin ihren Deutschen Hotelkongress und die Awardgala Hotelier des Jahres. Das Motto lautet: Mut tut gut.
https://ahgz.dfvcg-events.de/hotelkongress/
Diese Unternehmen/Initiativen haben Hilfszusagen erteilt
  • Fair Job Hotels
  • Öschberghof
  • Weissenhäuser Strand
  • Traube Tonbach
  • Steigenberger Hotels
  • Hoteldirektorenvereinigung
  • ahgz
  • Progros
  • Althoff Hotels
  • Selektion Deutscher Luxushotels
  • Joi Design
  • Solutions Holding
  • The Fontenay
  • Presence
  • Sonnenalp
  • Hotel Sacher
  • Schloss Elmau
  • Hotel de Rome
  • FBF
  • Altonaer Kaviar
  • Hotel Jagdhof Glashütte
  • Hotel Bachmair Weissach
  • Europäischer Hof Heidelberg
  • Oetker Collection
  • Hommage Collection
  • Europa-Park Rust Hotels
  • Egerner Höfe
  • Burg Staufeneck 
  • L-Hotels
  • J.J. Darboven
  • Prof. Dr. Peter Thuy
  • Hotel Bareiss



stats