Digitalisierung: Google öffnet sich für Own D...
Digitalisierung

Google öffnet sich für Own Delivery Systeme

Simply Delivery
Simply Delivery: Das Tech-Unternehmen ist jetzt Partner von Google Food Ordering im DACH-Raum
Simply Delivery: Das Tech-Unternehmen ist jetzt Partner von Google Food Ordering im DACH-Raum

Partner von Google Food Ordering im DACH-Raum wird Simply Delivery. Das Berliner Tech-Unternehmen stellt Gastronomen jetzt eine direkte Bestelloption über Google Food Ordering zur Verfügung. Damit können Gastronomen auch auf Google Maps und Search ihre eigenen unabhängigen Webshops platzieren.

Das teilt Simply Delivery aktuell mit. Derzeit ist die Lösung noch provisionsfrei. Erste Kunden wie das Franchiseunternehmen Burgerme nutzen den neuen Bestellkanal demnach bereits. "Es hat sich in kürzester Zeit gezeigt, dass der Kanal neues Kundenpotential verspricht und kostengünstiger als die bekannten Lieferportale ist. Wir sind gespannt auf die Entwicklungen und Performance des neuen Bestellkanals", sagt Stephan Gschöderer, CEO von Burgerme.

Drittanbieter sollen zudem innerhalb von Google Food Ordering für Bestellungen deaktiviert werden können. So sollen Gastronomen die Möglichkeit haben, den eigenen Webshop mit Bestellungen zu pushen und so eine Alternative zu provionsabhängigen Bestellplattformen etablieren. Preisänderungen und Öffnungszeiten sollen außerdem automatisch aus dem Simply-Delivery-POS-System zu Google übermittelt werden. "Das erleichtert den Aufwand für Gastronomen enorm und trägt zur Automatisierung des Liefergeschäfts bei", sagt Ronny Rohland CTO Simply Delivery. Die Nutzung der Schnittstelle über Simply Delivery liegt bei 29 Euro pro Monat.

 

stats