Hotelprojekt

Pop-up-Projekt "Hotel Noël" startet in Zürich

Zürich Tourismus
10 Hotels, 10 Zimmer, 10 Künstler: Zeitgleich mit dem Anknipsen der Zürcher Weihnachtsbeleuchtung eröffnet am 25. November das "Hotel Noël"
10 Hotels, 10 Zimmer, 10 Künstler: Zeitgleich mit dem Anknipsen der Zürcher Weihnachtsbeleuchtung eröffnet am 25. November das "Hotel Noël"

Pünktlich zum ersten Adventswochenende Ende November entsteht in Zürich das einzigartige "Hotel Noël". Dazu gestalten Künstlerinnen und Künstler in zehn Zürcher Hotels jeweils ein Zimmer in eine inspirierende Kunstwelt um. Die Zimmer sind ab sofort für Übernachtungen im Zeitraum vom 26. November bis 26. Dezember buchbar und bilden während dieser Zeit den perfekten Ausgangspunkt, um die weihnachtliche Limmatstadt zu entdecken. In seiner Ganzheit ist das "Hotel Noël" auf der Webseite noelzurich.com erlebbar.

Das weihnachtliche Pop-up-Hotel überrascht mit zehn individuell gestalteten Zimmern in zehn Zürcher Hotels. Lokale Künstlerinnen und Künstler sorgen für ein breites künstlerisches Spektrum und Diversität, wodurch möglichst individuelle Räume entstehen. Als Kunst-Kollektive, IllustratorInnen, DesignerInnen und VideokünstlerInnen schaffen sie kreative Welten, in welche die Gäste eintauchen dürfen und sollen.


Im Luxus Boutique-Hotel Storchen stellt Alain Kupper sein Konzept «Home is where we celebrate the ordinary» vor, das Label schoenstaub befeuert im 25hours Hotel Langstrasse eine Zeitkapsel in die 70er-Jahre. Martina von Meyenburg lässt im Hotel Kronedie Gäste und Engel des Hauses hochleben, während die liebevollen Fabelwesen des Illustrators Philipp Dornbierer (Yehteh) die Besucher:innen des Hotel Marktgasse in den Schlaf wiegen.

Im Hotel Sedartis in Thalwil kreiert das Künstlerpaar Husmann/ Tschaeni eine winterliche, begehbare Höhle. Sebastian Utzni vereint im Glockenhof die Himmelskörper Sonne, Mond und Sterne. Corso Bertozzi lässt Gäste im Hotel Greulich ein Winterwunderland entdecken, während Matthias Gubler im Plattenhof Videocollagen an die Zimmerdecken projiziert. Benjamin Solt erschafft im Sorell Hotel St. Peter mit geometrischen Linien und Formen ein Zimmer für Liebhaber:innen klarer Linien. Und die dreidimensionale Collage von Myriam Gämperli (Mizzo) im Hotel Helvetia rundet die geballte lokal-kreative Energie im weihnachtlichen Zürich ab.

Das Pop-up-Projekt «Hotel Noël – 10 Ways to Experience Christmas in Zurich» wurde von Zürich Tourismus in Zusammenarbeit mit lokalen Künstler:innen und Hotels initiiert. «Wir freuen uns, dass die Zürcher Weihnachten aus dem Dornröschenschlaf erwachen. Nach den vielen Absagen und den tiefen Übernachtungszahlen von letztem Jahr sieht es nun viel besser aus: Die hoffentlich zahlreichen Gäste können sich an vielen Schauplätzen, etwa dem Wienachtsdorf auf dem Sechseläutenplatz, der Weihnachts-Insel auf dem Bauschänzli oder im Zauberpark am Flughafen Zürich bestens auf die bevorstehenden Weihnachten einstimmen.» so Martin Sturzenegger, Direktor Zürich Tourismus.

Das Hotel Noël ist vom 26. November bis 26. Dezember 2021 geöffnet. Buchungen sind seit 18. Oktober über noelzurich.com möglich. Zur Eröffnung des Pop-up-Hotels am 25. November findet parallel zum traditionelle Anknipsen der "Lucy" in allen 10 Zimmern eine Vernissage in Anwesenheit der partizipierenden Kunstschaffenden statt, wozu wir die Vertreter der Presse herzlich einladen möchten. 

stats