Event

HGK-Future Day ist wieder da

Tobit Campus
Vielseitiger Veranstaltungsort: Der Tobit Campus in Ahaus
Vielseitiger Veranstaltungsort: Der Tobit Campus in Ahaus

Der HGK-Future Day vermittelt erfolgreiche Hospitality-Praxis und bringt im Jubiläumsjahr noch mehr hochkarätige Speaker auf die Bühne.

 Am 13. und 14. November findet die Veranstaltung auf dem Tobit Campus in Ahaus statt. Mit dabei: Dr. Caroline von Kretschmann, diesjährige Gewinnerin der ahgz-Auszeichnung Hotelier des Jahres, und geschäftsführende Gesellschafterin des 5-Sterne-Hotels Europäischer Hof in Heidelberg sowie Trendexperte Pierre Nierhaus.

Mit den Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Personal widmet sich das Branchenevent den wichtigsten Stellschrauben für eine starke Hospitality-Zukunft. Die ahgz ist auch dieses Jahr exklusiver Medienpartner des HGK-Future Days.

Am Nachmittag des Vortages stimmen zwei Workshops auf das Event ein, bevor sich die Teilnehmer am Haupttag auf ein exklusives Vortragsprogramm freuen dürfen: Über Führung in Zeiten der digitalen Transformation wird dann Keynote-Speakerin Caroline von Kretschmann berichten.

Nachhaltigkeit rechnet sich 

Welche Trends nächstes Jahr wirklich spannend sind, erzählt Kosmopolit Pierre Nierhaus, bevor die junge Gründerin der innovativen Plattform Tutaka, Alexandra Herget, demonstriert, dass sich nachhaltiges Handeln so richtig rechnet. Wie Nachhaltigkeit auch im Tourismus matcht, zeigt Armin Wolff (Greensign).
HGK-Future Day 2022 am 14.11.

• Dieter van Acken (Tobit.Software)

„Digital, das neue Normal“

• Dr. Caroline von Kretschmann (Europäischer Hof Heidelberg)
„Empathie als Balancefaktor – Führung in Zeiten der digitalen Transformation“

• Pierre Nierhaus
„Trends 22/23“

• Alexandra Herget (Tutaka)
„Nachhaltigkeit rechnet sich! 5 Praxisbeispiele aus der Hotellerie“

• Olga Heuser (DialogShift)
„Hotellerie in 10 Jahren – Trends und technologische Entwicklungen, die die Hotellerie verändern werden“

• Anja Eigen/Merle Losem (DHA)
„New World, New Work, New Human Resources?“

• Armin Wolff (Greensign)
„Nachhaltigkeit ist im Tourismus angekommen“

• Nadja Dahlmann (Amano Group & Fachvorstand HSMA)
„Digitalisierung – Tunnelblick oder Kommunikationsfaulheit“

 

Workshopsessions am Vortag, ab 16.30 Uhr

• „Digitalisierung leicht gemacht – Aufbau eines Shopsystems“
Tobit.Software

• „First moves Nachhaltigkeit – Wo fange ich da bloß an?“
Tutaka / HGK


Einen Blick auf die Hotellerie in zehn Jahren und auf die Technologien, die sie verändern werden, wirft Olga Heuser von DialogShift bevor Merle Losem und Anja Eigen von der Deutschen Hotel Akademie den Status quo mit: "New World, New Work, New Human Resources" setzen. Für Aha-Erlebnisse wird auch Nadja Dahlmann (Amano Group) mit ihrem Vortrag "Digitalisierung – Tunnelblick oder Kommunikationsfaulheit" sorgen. Dass "Digital, das neue Normal" ist, verdeutlicht außerdem bereits zu Beginn Dieter van Acken von der Tobit Software. 

Mit dem HGK-Future Day will die HGK Betriebe dabei unterstützen, sich in den Bereichen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Personal zukunftsfähig aufzustellen. Dabei werden die Themen anschaulich, praxisnah und verständlich auf den Punkt gebracht – mit viel Raum für Diskussionen und Austausch. Die Teilnahme am HGK-Future Day kostet 69 Euro für Mitglieder und 79 Euro für Nicht-Mitglieder. Anmeldung hier.  

HGK
Die HGK ist eine führende Einkaufs- und Dienstleistungskooperation für die Hospitality-Branche. Zu ihren Mitgliedern und Kunden zählen privat gemanagte Hotels, expandierende Hotelmarken, Ferienhotels von der Küste bis zu den Alpen, Restaurantbetriebe, schnelle Freizeit- und Verkehrsgastronomie, Caterer und karitative und soziale Einrichtungen. Mehr als 3000 Mitgliedsbetriebe profitieren von attraktiven Einkaufskonditionen, umfassenden Serviceleistungen und besonderem Know-how in der Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

stats