Expansion: Ascott will weltweit wachsen
Expansion

Ascott will weltweit wachsen

Ascott
Ascott-Neueröffnung: Die Coliving-Marke lyf in Paris
Ascott-Neueröffnung: Die Coliving-Marke lyf in Paris

Der asiatische Hotel- und Apartmentbetreiber Ascott hat 2021 nach eigenen Angaben weltweit Verträge für 15.100 Einheiten in 72 Häusern abgeschlossen.

 Es ist das fünfte Jahr in Folge, in dem Ascott trotz Corona ein organisches Wachstum bei den Einheiten erzielt hat. Serviced Residences sind nach wie vor das Hauptstandbein von Ascott und machen mehr als 60 Prozent der Neuabschlüsse aus, wobei im Jahr 2021 auch die Zahl der Hotels zunahm.

Ascott schloss das Jahr 2021 mit der bisher für das Unternehmen höchsten Zahl an Neueröffnungen ab und eröffnete mehr als 8200 Wohneinheiten zehn Ländern. Das ist mehr als das Doppelte des Niveaus im vorangegangenen Jahr 2020. Zu den Neueröffnungen gehören unter anderem Ascotts erstes Coliving-Objekt unter der Marke lyf, das lyf Mid-Town Hangzhou in China sowie ein Franchiseobjekt in Frankreich, das Citadines Eurométropole Strasbourg.

 

„Mehr als 80 Prozent der im Jahr 2021 neu abgeschlossenen Wohneinheiten waren Management- und Franchise-Verträge, was im Einklang mit Ascotts Asset-light-Wachstumsstrategie steht“, sagt Kevin Goh, Chief Executive Officer Lodging bei Ascotts Muttergesellschaft Capital Land. „Darüber hinaus haben wir 2021 eine Rekordzahl von Unterkünften eröffnet, um uns für die Erholung des Reiseverkehrs im Jahr 2022 zu rüsten. Die neu unterzeichneten und eröffneten Häuser werden einen willkommenen Schub für unsere wiederkehrenden Einnahmen darstellen, da wir auf dieser Dynamik aufbauen, um unser Ziel von 160.000 Einheiten weltweit bis 2023 zu erreichen.“

In Europa baut das Unternehmen seine Präsenz in der französischen Hauptstadt Paris und der österreichischen Hauptstadt Wien aus. Zwischen 2022 und 2026 plant Ascott Neueröffnungen in Afrika etwa in Äthiopien, Kamerun und Nigeria. Weitere neue Häuser sollen im australischen Melbourne öffnen, außerdem in China in Guangzhou, Schanghai, Shenzhen, Tianjin, Wuhan, Wuxi, Xi'an und Zhuhai in China. Andere asiatische Länder, in denen Ascott auf Wachstumskurs ist, sind Indonesien mit den Standorten Bandung, Bekasi, Jakarta und Yogyakarta, in Thailand die Hauptstadt Bangkok und Vietnam mit Ho-Chi-Minh-Stadt.

Ascott ist ein Unternehmen aus Singapur mit mehr als 76.000 Wohneinheiten in Betrieb und etwa 57.000 Einheiten in der Entwicklung. Zu den Serviced-Apartment-, Coliving- und Hotelmarken des Unternehmens gehören Ascott The Residence, The Crest Collection, Somerset, Quest, Citadines, lyf, Préférence, Vertu, Harris, Citadines Connect, Fox, Yello, Fox Lite und Pop. Ascott ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Capital Land Investment, einem Immobilien-Investment-Manager mit Hauptsitz in Singapur, der dort auch an der Börse notiert ist.

stats