Expansion: Ein Hyatt House für Johannesburg
Expansion

Ein Hyatt House für Johannesburg

Hyatt
So soll es aussehen: Das Hyatt House Johannesburg Sandton
So soll es aussehen: Das Hyatt House Johannesburg Sandton

Der Hotelkonzern baut sein Portfolio aus und kündigt ein Hyatt House in Johannesburg an. Es ist das erste Hotel der Marke auf dem afrikanischen Kontinent.

Der Neuzugang der Gruppe liegt im exklusiven Stadtteil Sandton, der bei Geschäfts- und Freizeitreisenden gleichermaßen beliebt ist. Das Hyatt House Johannesburg Sandton verfügt über 43 Studiozimmer und 19 Suiten im Apartment-Stil, alle mit voll ausgestatteten Küchen und separaten Wohnbereichen. Zur weiteren Ausstattung gehört ein spezielles Dining-Konzept im Treehouse, der H Market mit Snacks und Getränken zum Mitnehmen, ein modernes Fitnesscenter sowie ein Außenpool.

Für das Hotel hat die Gruppe einen Management-Vertrag mit einer Tochtergesellschaft der Millat Properties abgeschlossen. Das Hotel, dessen Eröffnung für Oktober geplant ist, markiert den Markteintritt der Marke Hyatt House in Afrika.

„Wir freuen die  Marke Hyatt House nach Afrika zu bringen. Dies ist das zweite Hyatt Hotel, in Zusammenarbeit mit einer Tochtergesellschaft von Millat Properties", sagt Ludwig Bouldoukian, Regional Vice President of Development Middle East and Africa bei Hyatt. 

„Wir haben volles Vertrauen in die Stärke des Tourismussektors in Südafrika. Er ist ein wichtiger Wachstumsmotor.“
Hamza Farooqui, CEO Millat Group

Das Konzept der Marke Hyatt House ist auf Langzeitgäste ausgerichtet, die ihre Arbeit und ihren persönlichen Tagesablauf auch unterwegs fortsetzen möchten.

„Wir freuen uns sehr, unsere Zusammenarbeit mit Hyatt in Südafrika fortzusetzen und das erste Hotel der Marke Hyatt House auf dem Kontinent zu eröffnen", sagte Hamza Farooqui, CEO der Millat Group. „Hyatt House Johannesburg Sandton ergänzt das Hyatt Regency Cape Town. Wir freuen uns darauf, unsere Beziehung zu Hyatt weiter auszubauen, um bei künftigen Projekten zusammenzuarbeiten." Farooqui: "Wir haben volles Vertrauen in die Stärke des Tourismussektors in Südafrika; er ist ein wichtiger Wachstumsmotor für die Wirtschaft, der Arbeitsplätze schafft und die lokale Entwicklung vorantreibt."

Das Hyatt House Johannesburg Sandton wird neben dem Hyatt Regency Johannesburg und dem Hyatt Regency Cape Town das dritte Hyatt Hotel in Südafrika sein. red/id

Hyatt in Afrika
Hyatts Portfolio in Afrika umfasst sieben Hotels: Hyatt Regency Algiers Airport, Hyatt Regency Taghazout, Hyatt Place Taghazout Bay, Hyatt Regency Casablanca, Hyatt Regency Dar es Salaam, The Kilimanjaro, Hyatt Regency Addis Ababa und Park Hyatt Zanzibar.

stats