Expansion

limehome kommt nach Düsseldorf

2022, limehome GmbH
Ein Deluxe-Apartment in Dresden (Jordanstraße)
Ein Deluxe-Apartment in Dresden (Jordanstraße)

Der digitale Serviced-Apartment-Anbieter ist somit in allen deutschen A-Städten vertreten. Die Zusammenarbeit mit Imaxxam wird vertieft. 

Das Münchener Unternehmen limehome, europaweit agierender Hospitality-Technologieanbieter und Betreiber von voll digitalisierten Design-Apartments, wird voraussichtlich im vierten Quartal 2022 in der Düsseldorfer Stresemannstraße 70 Einheiten eröffnen.


Bei der Immobilie handelt es sich um einen Serviced-Apartment-Komplex, der im vergangenen Jahr gestartet ist. Das Besondere: Imaxxam erwarb die Immobilie, damit limehome künftig alle fünf Etagen des Gebäudes bewirtschaften kann. Die Partnerschaft beruht auf einer bereits bestehenden Zusammenarbeit bei einem Projekt in München. In der geplanten Location können Gäste in Zukunft hochwertige Design-Apartments für Kurz- oder Langzeitaufenthalte buchen. Die Größe beträgt zwischen 20 und 40 Quadratmeter, die meisten Apartments sind mit einer Küche ausgestattet. Der Standort verfügt außerdem über eine Community-Area, eine Terrasse, eine Tiefgarage, einen Innenhof mit Sitzmöglichkeiten sowie ein Fitnessstudio (alles frei nutzbar für limehome-Gäste). Mit der Unterschrift in der Rhein-Metropole vervollständigt das Unternehmen, neben seiner starken Präsenz in B- bis D-Städten, auch sein Portfolio an A-Städten in Deutschland. limehome hat damit in allen besonders durch starken Wettbewerb geprägten Städten Immobilien unter Vertrag.

Neue Strategien und Ansätze 

Ricky Bichel, Head of International Expansion bei limehome, kommentiert: "Diese Eröffnung ist ein Meilenstein für limehome. Es zeigt nicht nur, dass viele Besitzer und Verwalter hochwertiger Immobilien von unserem Geschäftsmodell überzeugt sind, sondern auch, dass wir in der Breite den Nerv der Zeit treffen. Eine voll digitale Customer Journey und Home-Feel in den besten Lagen ist ab sofort in allen A-Städten Deutschlands buchbar. 

Holger Kohl und Christoph Geißler, Geschäftsführer der Imaxxam, ergänzen: "Wir übernehmen die Immobilie für den AIF-Immobilien-Spezialfonds Geno Rheinland Real Estate der Union Investment. Mit diesem Erwerb setzen wir unsere erfolgreiche Partnerschaft mit limehome in einem sehr attraktiven Umfeld weiter fort. Wir sehen zugleich, dass der Hospitality-Markt angesichts der vielen Herausforderungen gänzlich neue Strategien und Ansätze braucht. Konsequent auf Digitalisierung zu setzen ist der richtige Weg, den wir weiter gemeinsam mit limehome gehen."

stats