Strategie: Hotelgruppe Vila Galé expandiert i...
Strategie

Hotelgruppe Vila Galé expandiert in Portugal

Hotelgruppe Vila Galé
Die Dekoration der Zimmer im Vila Galé Estoril, das als Erwachsenenhotel neu positioniert wurde, greift die Sixties auf.
Die Dekoration der Zimmer im Vila Galé Estoril, das als Erwachsenenhotel neu positioniert wurde, greift die Sixties auf.

Die Hotelgruppe Vila Galé hat in den nächsten Monaten viel vor. Das Unternehmen mit derzeit 37 Häusern in Portugal und Brasilien will sein Portfolio deutlich erweitern. Was die Hotelgruppe zudem für neue Konzepte für bestehende Hotels plant.

Die Hotelgruppe Vila Galé mit derzeit 37 Häusern in Portugal und Brasilien möchte ihr Portfolio deutlich erweitern und plant zudem neue Konzepte für bestehende Hotels. Es entstehen fünf neue Vila Galé Hotels – angefangen von Wellness-Häusern über Boutique-Hotels bis hin zu Hotels mit spezieller Ausrichtung nur für Kinder oder nur für Erwachsene. 

Das Vila Galé Collection Tomar entsteht im Zentrum der bekannten Unesco-Weltkulturerbe-Stadt Tomar in Portugal. Mehrere Gebäude des ehemaligen Klosters Santa Iria und des Colégio Feminino werden in ein 4-Sterne-Haus mit rund 100 Zimmern, Restaurant, Bar, Satsanga Spa & Wellness, Außenpool und einem Tagungsraum für bis zu 200 Personen umgewandelt. Die Investitionssumme beträgt rund zehn Mio. Euro. Die Eröffnung ist für Juli 2023 geplant.


Auf der Azoreninsel São Miguel entsteht das Vila Galé Collection São Miguel in den Räumen des ehemaligen Convento e Hospital de São Francisco. Es handelt sich dabei um ein Boutique-Hotel mit 93 Zimmern, mehreren Restaurants, Bars, Pools und einem Satsanga Spa & Wellness. Für das in Zusammenarbeit mit der Santa Casa da Misericórdia umgesetzte Projekt ist eine Investition von ca. zehn Mio. Euro vorgesehen. Im nächsten Jahr soll das Hotel eröffnet werden.

Erwachsene nur in Begleitung von Kindern erlaubt

Als besonderes Projekt kündigt die Hotelgruppe das Vila Galé Nep Kids an, das in Beja in der Nähe des Vila Galé Clube de Campo entsteht. Es ist das erste Hotel der Gruppe, das ganz auf Kinder ausgerichtet ist. Erwachsene haben hier nur in Begleitung von Kindern Zutritt.

Auch in der Anlage mit zirka 80 Zimmern stehen die Bedürfnisse der kleinen Gäste im Mittelpunkt. Es gibt einen Wasserpark mit diversen Pools und Rutschen, Trampoline und Hüpfburgen, Bällebad und Kletterwand – und im Kinderclub Nep auch eine Spielzeugbibliothek. Die Investitionskosten für das Hotel, das 2023 eröffnet werden soll, belaufen sich ebenso auf rund 10 Mio. Euro. 

Hotel für Paare und Adults-only

Das Vila Galé Monte da Faleira, das sich ebenfalls nahe des Vila Galé Clube de Campo bei Beja befindet, hingegen wendet sich in erster Linie an Paare und erwachsene Besucher. Die Investition für das Agriturismo mit Themenzimmern, Schwimmbad und unterschiedlichen Tagungs- und Veranstaltungsräumen beträgt rund 3 Mio. Euro und soll im Juli 2023 eröffnet werden.

In Brasilien entsteht das Vila Galé Alagoas an der Praia do Carro Quebrado nahe der Stadt Barra da Santo António im brasilianischen Bundesstaat Alagoas. Das All Inclusive-Resort Vila Galé Alagoas mit 523 Zimmern, sechs Restaurants, Spa, acht Sitzungssälen und einem Wasserpark für die kleinen Besucher eröffnet bereits in diesem Jahr, im Juni 2022.

Zahlreiche Neuerungen in bestehenden Hotels

Auch in den bestehenden Anlagen gibt es zahlreiche Veränderungen. Das Vila Galé Estoril wird im Markt neu positioniert und ist künftig ein Erwachsenenhotel, das von April bis September auch als All-Inclusive-Angebot buchbar ist.

Dafür wurde ein zusätzliches Inévitavel-Restaurant mit 30 Plätzen eingerichtet, das die bestehende Pizzeria Massa Fina und das Buffetrestaurant ergänzt. Die Dekoration der Zimmer greift die Musikszene der 1960er-Jahre auf, QR-Codes geben Zugang zu Liedtexten und Musik. 

Weitere Neuerungen sind unter anderem folgende: Das Vila Galé Évora bekommt einen zusätzlichen Außenpool. Die Zimmer im Vila Galé Marina in Vilamoura werden umfassend renoviert.

Vila Galé Hotéis ist mit insgesamt 37 Häusern im 4- und 5-Sterne-Segment, davon 27 Hotels in Portugal und zehn in Brasilien, die zweitgrößte portugiesische Hotelgruppe.

Dieser Text erschien zuerst auf www.fvw.de.

stats