Kampagne: Gastgeber stellen ihre Häuser den M...
Kampagne

Gastgeber stellen ihre Häuser den Mitbewerbern vor

Flensburg. Hoteliers, die gern mal bei Kollegen in die Zimmer schauen möchten, für die bietet sich der Tag der offenen Tür der Initiative „Designkontor Schleswig-Holstein“ an. Das Ziel: mehr

Flensburg. Hoteliers, die gern mal bei Kollegen in die Zimmer schauen möchten, für die bietet sich der Tag der offenen Tür der Initiative „Designkontor Schleswig-Holstein“ an. Das Ziel: mehr Wohlfühlquartiere für Urlaubsgäste in Schleswig-Holstein schaffen.

Am 6. März öffnen insgesamt 33 Häuser -- 17 Hotels, Hotel garni und Pensionen sowie 16 Ferienwohnungen und Ferienhäuser -- ihre Räume, die von der IHK als vorbildlich angesehen werden. Vor zwei Jahren fand zuletzt ein Tag der offenen Tür statt, bei dem sich 430 Besucher die Häuser der Kollegen angeschaut haben.

„Nichts ist so überzeugend wie die Kollegen, die es vormachen“, sagt Ingo-Joachim Dahlhoff von der IHK Schleswig-Holstein. Die Kammer setzt die Motivations- und Beratungskampagne Designkontor um und wird dabei vom Tourismusverband sowie dem Wirtschaftsministerium des Landes unterstützt. Die Betriebe, die mitmachen, werden im Internet unter www.designkontor.sh-business.de auf einer Karte dargestellt. Dort können sich Interessenten auch anmelden. Ausgewählt für den Tag hat die IHK solche Häuser, die in den vergangenen Jahren neu eröffnet oder modernisiert wurden. So können zum Beispiel die Flensburger Hotels Alte Post und Hafen Flensburg oder die Neubauten in Heiligenhafen Bretterbude und Beach Motel besichtigt werden. Aber auch die modernisierten Häuser Fährhaus Missunde in Brodersby an der Schlei oder der Dorint Söl‘ring Hof auf Sylt nehmen teil.

Die Initiative Designkontor wurde als Projekt Ende 2006 im Zuge der Neuausrichtung der Landestourismusstrategie gestartet. Beim derzeitigen Tourismusprojekt „Schleswig-Holstein 2025“ wird es fortgeführt und soll als Branchenbetreuung dauerhaft bestehen bleiben. but

stats