Erweiterung: Hotel Bachmair Weissach hat jetz...
Erweiterung

Hotel Bachmair Weissach hat jetzt ein Clubhaus am See

Rolf Westermann
Die Erfüllung eines Jugendtraums: Korbinian Kohler in seinem neuen Clubhaus Bachmair Weissach.
Die Erfüllung eines Jugendtraums: Korbinian Kohler in seinem neuen Clubhaus Bachmair Weissach.

Das Hotel hat nun eine Dependance direkt am Tegernsee. Sie soll ein Ort der Begegnung sein.

TEGERNSEE. Die Welt des Hotels Bachmair Weissach am Tegernsee hat eine Attraktion mehr. Am Samstagabend wurde das Clubhaus in der Gemeinde Tegernsee direkt am Wasser eröffnet. Hotelinhaber Korbinian Kohler beschreibt die Dependence als Ort der Begegnung für den weltoffenen Tegernsee mit direktem Seeblick, lebendiger Atmosphäre und Grill als Mittelpunkt.

Das Clubhaus mit rund 100 Sitzplätzen im Innenbereich und 50 Plätzen außen ist Bar, Grill und Restaurant gleichermaßen. Gastronomischer Kern ist ein modernes Levante Grillkonzept.

Ceviche vom Seeteufel mit roten Zwiebeln

Auf der Karte stehen „Israel Drinks“ wie „Jerusalem Punch“ mit Gin, Grünem Tee, Granatapfelsaft, Zitrone und Ginger Beer. Die Küche bietet unter anderem Kopfsalat im Ganzen, Ceviche vom Seeteufel mit roten Zwiebeln, Yuzu, Koriander und Petersilie, aber auch Ribeyesteak sowie ein maritimes Dreierlei mit Atlantik Hummer, Octopus und Garnele. Nachmittags wird Kaffee und Käsekuchen oder Schokoladenküchlein gereicht.

Kohler hat das ehemalige Cafés Kreutzkamm gepachtet und schwärmt: „Als Junge kam ich schon an diesen Ort, fand es cool, es gab ein Piano und ich wollte an der Bar stehen.“ Nun soll das Clubhaus Bachmair Weissach ein Magnet für Junggebliebene, sozial interessierte, weltoffene und zeitgenössische Leute werden. Über dem Restaurant befinden sich vier Apartments mit Blick auf See und Berge.

Kopfsalat im Ganzen mit Kräutervinaigrette
Rolf Westermann
Kopfsalat im Ganzen mit Kräutervinaigrette






Pächter aus der Region

Wie kam Kohler zu dem Schmuckstück? Nach Jahren suchte die Unternehmerin Elisabeth Kreutzkamm-Aumüller einen Nachfolger für ihr Traditionscafé und verpachtet es schließlich an Korbinian Kohler. Beide verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft. „Die Tegernseer können sich darauf freuen. Es wird ihre Stadt sicher bereichern“, erklärte Elisabeth Kreutzkamm-Aumüller in einer Mitteilung zum Wechsel. „Mit Korbinians Frau Suse bin ich seit unseren gemeinsamen Internatstagen eng befreundet und ihn kenne ich seit vielen Jahren. Das Café am See bleibt also quasi in der Familie.“ Bei der Auswahl der Nachfolge seien zwei Dinge besonders wichtig gewesen: Den hohen Standard des Hauses weiterzuentwickeln sowie einen Pächter aus der Region zu finden. Seesauna, Schiffsanleger und Strandbad sind in der Nähe und wer heiraten möchte, findet auch das Tegernseer Rathaus in unmittelbarer Nähe.

Zu Kohlers Bachmaier Weissach-Welt gehört unter anderem ein 5-Sternehotel mit 141 Zimmern, ein kleines Gasthaus auf dem Wallberg in 1512 Metern Höhe, das Hotel Bussi Baby für junge Menschen und Tegernsee-Einsteiger sowie eine Arena und ein Reitstall.

Weitere Artikel der ahgz zum Tegernsee finden Sie unter dem Thema Tegernsee. Dafür einfach auf das Herz bei den Schlagworten klicken.

stats