Coronakrise: Hotelier Christian Harisch für L...
Coronakrise

Hotelier Christian Harisch für Lockdown im November

via www.imago-images.de
Sorgt sich um die Skisaison in Tirol: Hotelier Christian Harisch
Sorgt sich um die Skisaison in Tirol: Hotelier Christian Harisch

Mit drastischen Maßnahmen will der Tiroler Tourismusunternehmer die Wintersaison retten.

KITZBÜHEL. Der österreichische Hotelier Christian Harisch (Lanserhof) hat sich für einen dreiwöchigen Lockdown in Tirol im November ausgesprochen, um die Skisaison nicht zu gefährden. „Bei den derzeitigen Reisewarnungen ist die Wintersaison nicht vorstellbar“, sagte Harisch der ahgz.

So würden in Deutschland ab 15. Oktober die Reiserückkehrer aus Risikogebieten für mindestens fünf Tage in Quarantäne geschickt. Tirol steht wie die Bundesländer Wien und Vorarlberg auf der Liste des Robert-Koch-Instituts. Von Mitte Oktober an müssen Rückkehrer in häusliche Quarantäne und können frühestens am fünften Tag einen Coronatest machen. Wenn dieser negativ ausfällt, dürfen sie die Isolation verlassen.

"Zahlen müssen runter"

„Die Zahlen in Tirol müssen runter“, betonte Harisch. „Sonst brauchen wir im Winter gar nicht erst aufsperren.“ Wenn die Zahlen nicht sinken, sollte mit einem Lockdown nachgeholfen werden, da sonst ein Kollaps des Tourismus im Winter drohe. Außerdem forderte er Gespräche auf höchster Ebene zwischen Deutschland und Österreich.

Harisch hat zwölf Hotels und Restaurants in Tirol. Im Mai hatte Harisch nach dem Lockdown ein Sicherheitskonzept für seine Betriebe erarbeitet und sich optimistisch über die Sehnsucht nach Reisen und Urlaub in Österreich gezeigt. Am 15.Mai eröffnete er das Kitzbüheler Gasthaus Chizzo wieder, weitere Betriebe wie der Schwarze Adler folgten.

Der Hotelier, Jurist und Immobilienunternehmer ist vor allem mit seinen Gesundheitsresorts bekannt geworden. 1984 eröffnete der erste Lanserhof in Lans/Tirol, später folgte der Lanserhof am Tegernsee mit 70 Zimmern und Suiten. Derzeit entsteht auf Sylt mit einer Investition von rund 100 Mio. Euro ein Lanserhof mit einer Gebäudegrundfläche von rund 20.000 Quadratmetern. Das Resort soll im kommenden Jahr in die Testphase und 2022 in den Regelbetrieb gehen. Für seine Leistungen erhielt Harisch 2017 den renommierten Special Award bei der Gala Hotelier des Jahres der ahgz in Berlin.

stats