Hotelprojekt

Das Leonardo Royal Nürnberg nimmt Gestalt an

Leonardo Hotels Central Europe
Blick in ein Musterzimmer des Leonardo Royal Nürnberg
Blick in ein Musterzimmer des Leonardo Royal Nürnberg

Nach knapp 30 Jahren Leerstand auf dem Areal der alten Hauptpost in Nürnberg wird gebaggert und gemauert. Die Eröffnung des zweiten Leonardo Hotels in der Frankenmetropole ist in zwei Monaten geplant.


Rund 300 Bauarbeiter sind auf der Baustelle beschäftigt, unter anderem mit dem neuen Haus der Leonardo Hotels, das eine Bruttogeschossfläche von rund 1,4 Hektar haben wird. In rund zwei Monaten soll die Eröffnung des Leonardo Royal Nürnberg sein – als Teil des Projekts "Tafelhof-Palais" mit seinem denkmalgeschützten Rundbau. Der Innenausbau des Hotels wird derzeit vorangetrieben. Das Haus soll ein "geschmackvolles und großzügiges Interieur mit regionaltypischem Flair" bekommen, heißt es bei Leonardo. 


Das Musterzimmer bietet einen ersten Einblick in die zukünftigen 238 Zimmer und Suiten. Rund 40 Mitarbeiter werden unter der Leitung des aktuellen Pre-Opening- und zukünftigen Operations-Managers Falk Bartels hier in ihre Zukunft starten. Das Leonardo Royal Nürnberg ist das zweite Haus der Hotelgruppe in der Frankenmetropole und ergänzt das Portfolio in Bayern mit der weiteren Neueröffnung in Augsburg (Oktober 2021) dann auf insgesamt 14 Häuser.

Coworking mit Nürnberg-Flair
Andreas Neudahm für Leonardo Hotels Central Europe
Coworking mit Nürnberg-Flair

Inspiriert von den Aromen des östlichen Mittelmeers will das neue Leonardo Royal in seiner Gastronomie die levantinische Küche nach Nürnberg bringen. Sie gehört zu der gesündesten, bekömmlichsten und ältesten Küche der Welt mit vielfältigen, kleinen, gesunden und frischen Gerichten und präsentiert damit auch die israelischen Wurzeln der Hotelgruppe.

Royal Ballroom
Andreas Neudahm für Leonardo Hotels Central Europe
Royal Ballroom

Das Tagungskonzept ist geprägt durch "Soulfood-Kaffeepausen". Gemeinsam mit dem Event-Dienstleister Encore werden künftig auch besondere Live-Erlebnisse und Pop-up-Streaming Studios angeboten und hybride Events mit persönlichen Elementen ergänzt. Für die  Gästekommunikation werden Suitepads in allen Zimmern eingesetzt.

Der gesamte Gebeäudekomplex soll die LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) erhalten. Diese fördert den Einsatz von ressourcensparenden Umwelttechnologien im Rahmen der fünf wichtigen Kriterien Nachhaltige Baustellen, Wassereffizienz, Energie und Atmosphäre, Materialien und Ressourcen sowie Luftqualität im Gebäude.

stats