Buchungsportale: HRS startet Market Place
Buchungsportale

HRS startet Market Place

Auf dem neuen Marktplatz sollen Hotels mit großen Konzernen zusammen gebracht werden.

KÖLN. Die HRS Group positioniert sich mit einem neuen Tool auf dem Geschäftsreisemarkt. Auf der neuen Plattform HRS Market Place sollen künftig Hotels, vor allem private und individuell betriebene, interessantes Neugeschäft generieren. Denn dort sollen sie mit großen, globalen Konzernen zusammengebracht werden.

Die Teilnahme an der neuen Plattform soll für Hotels für eine jährliche Pauschale von 500 Euro möglich sein. Hinzu kommen erfolgsbasierte Gebühren, wenn das Haus in einer Ausschreibung akzeptiert wird und somit Geschäft bekommt. Die Kosten sollen somit voll kalkulierbar sein. Zudem gibt HRS die Aussicht auf kommissionsfreie Buchungen, nämlich dann, wenn ein Hotel von einem Konzern als fester Partner in dessen Hotelprogramm aufgenommen wird.

HRS-Market-Place-Mitglieder erhalten zudem Reports mit marktrelevanten Informationen, etwa Benchmarks zu Preisen im Markt, Kundenbedürfnissen und Marktanteilen. Hotels können auf dem Marktplatz auch unabhängig von Ausschreibungen der Firmen für ein bestimmtes Volumen von Roomnights ihre Raten anbieten. Mit diesen „Blind Bids“ tritt HRS aktiv an die Firmen heran und schlägt die jeweiligen Hotels für das Hotelprogramm vor. red/rk

stats