Coronakrise: Hygiene-Label soll Gastgewerbe h...
Coronakrise

Hygiene-Label soll Gastgewerbe helfen

Kzenon/Colourbox.de
Sauber genügt nicht: Ein neues Hygiene-Siegel soll in Zeiten von Corona Sicherheit für Hoteliers, Gastronomen und Gäste bringen.
Sauber genügt nicht: Ein neues Hygiene-Siegel soll in Zeiten von Corona Sicherheit für Hoteliers, Gastronomen und Gäste bringen.

Damit Hotels und Restaurants schneller wieder öffnen können, will Accor mit Bureau Veritas ein Label für Hygienemaßnahmen lancieren. Start ist zunächst in Frankreich.

PARIS. Der Hotelkonzern Accor hat sich mit dem weltweit aktiven Zertifizierer Bureau Veritas zusammengetan, um ein Label zu entwickeln, das Sicherheitsstandards und Reinigungsmaßnahmen bescheinigt. Dieses Hygiene-Siegel soll Hotels und Restaurants die Wiedereröffnung in der Coronakrise erleichtern. „Andere willkommen zu heißen, sie zu schützen und uns um sie zu kümmern ist wesentlicher Bestandteil der DNA von Accor und das Herzstück dessen, was wir tun“, so Franck Gervais, CEO Europa bei Accor.

Siegel soll Unterkunft und Gastronomie abdecken

Mit dem neuen Label könne man „den neuen Erwartungen unserer Gesellschaft in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit“ gerecht werden, ergänzt Jacques Pommeraud, CEO Afrika & Frankreich bei Bureau Veritas. „Es wird dazu beitragen, dass Hotellerie und Gastronomie mit Zuversicht wiedereröffnen können.“

Das Siegel soll sowohl Unterkunft als auch Verpflegung abdecken und die sanitären Standards festlegen, die nicht nur für die Hotels der Accor-Gruppe gelten, sondern auch für entsprechend zertifizierte Häuser anderer Ketten und unabhängiger Hotels, wie die Partner in einer Pressemeldung mitteilen. Das Projekt sei gemeinschaftlich mit Ärzten und Epidemiologen umgesetzt worden. Außerdem waren Eigentümer von Hotels sowie diverse Fachverbände beteiligt.

Vorlage bei der französischen Regierung in den kommenden Tagen

Das Projekt werde in den nächsten Tagen der Alliance France Tourisme sowie den zuständigen französischen Ministerien vorgelegt, sodass sie nicht nur in die Festlegung der empfohlenen Standards eingebunden sind, sondern auch in deren Validierung. Den unterschiedlichen Regierungen, Ministerien und Komitees, die für die Lockerung der Lockdown-Maßnahmen zuständig sind, werden zunächst in Frankreich, im Anschluss innerhalb Europas konkrete Vorschläge vorgelegt.

Operativer Leitfaden mit Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen

So soll ein operativer Leitfaden entstehen, der allen Interessengruppen innerhalb der Hotellerie zugänglich ist, um sie dabei zu unterstützen, die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen der verschiedenen Einrichtungen (WHO, Gesundheitsministerien etc.) sowohl im Gast- als auch im Backoffice-Bereich konsequent umzusetzen. Europäische Kunden können dann auf einer dezidierten Bureau-Veritas-Webseite einsehen, welche Hotels und Restaurants über das Label verfügen. red/eck

stats