In eigener Sache

Ausgezeichnete Multimedia-Profis

dfv Mediengruppe
Der Award "Qualitätsmacher:innen des Jahres"
Der Award "Qualitätsmacher:innen des Jahres"

"Qualitätsmacher:innen des Jahres" ist der Titel des 2022 erstmals vergebenen internen Medienpreises der dfv Mediengruppe. In vier Kategorien zeichnete eine Jury erstmals besonders bemerkenswerte publizistische Projekte aus den über 80 Fachpublikationen des Verlags aus. Mit der Berichterstattung rund um das 40. Hamburger Foodservice-Forum konnte ein Team der Hotel- und Gastromedien (foodservice, gvpraxis, ahgz) den Sieg in der Kategorie "dfv Multimedia-Team des Jahres" für sich verbuchen.

Gesucht wurde für die Kategorie eine herausragende kreative und konzeptionsstarke Aufbereitung eines journalistischen Themas über mehrere Kanäle hinweg. Gewonnen hat ein Team der Hotel- und Gastromedien: Charlotte Holzhäuser, Petra Mewes, Christian Preußer, Ilona Renner, Markus Roman, Jan-Paul Stich, Gretel Weiß und Katrin Wißmann.

Ausgezeichnet wurde das Team für die Berichterstattung rund um das 40. Foodservice-Forum, auf dem traditionell zum Auftakt das Top-100-Umsatzranking der größten deutschen Gastro-Betriebe vorgestellt wird. Erstmals wurde dieses Top-100-Ranking aufwendig multimedial inszeniert, mit einer interaktiv durchsuchbaren und zugleich responsiven Tabelle aller Top-100-Unternehmen. Die Veröffentlichung erfolgte unmittelbar im Anschluss an den Live-Vortrag per E-Mail und Social Media, so dass sich Live-Event und Online-Berichterstattung ideal ergänzten. Zur weiteren Berichterstattung gehörten ein mit Proveg gemeinsam erstelltes Veggie-Ranking sowie ein bildgewaltiger Bericht über das Foodservice-Forum selbst.


In den Augen der Jury war insbesondere die innovative interaktive Aufbereitung der Rankings sowie die zeitliche Choreografie von Live-Vorträgen mit der in unterschiedlichen Formaten und für unterschiedliche Channels aufbereiteten Berichterstattung preiswürdig. "Ein gelungenes Beispiel, wie man ein bewährtes Event publizistisch in neue Dimensionen hebt", heißt es in der Begründung.

Multimedia-Team - v.l.: Jan Paul Stich, Ilona Renner, Petra Mewes, Katrin Wißmann, Christian Preußer, Gretel Weiß, Markus Roman, Charlotte Holzhäuser
dfv Hotel- und Gastromedien
Multimedia-Team - v.l.: Jan Paul Stich, Ilona Renner, Petra Mewes, Katrin Wißmann, Christian Preußer, Gretel Weiß, Markus Roman, Charlotte Holzhäuser

Award zeigt hohen Qualitätsanspruch

Mit dem Award "Qualitätsmacher:innen des Jahres" würdigt die dfv Mediengruppe diejenigen, die sich mit ihren journalistischen, kreativen und konzeptionellen Leistungen in besonderer Weise um den hohen Qualitätsanspruch verdient gemacht haben, dem sich das Business-Medienhaus verpflichtet fühlt.

Der Award wurde 2022 neu ins Leben gerufen. Peter Esser und Sönke Reimers, beide Sprecher der Geschäftsführung: "Mit den Qualitätsmacher:innen des Jahres setzen wir ein Zeichen für die Bedeutung unserer Mitarbeitenden und die Wertschätzung, die wir ihnen entgegenbringen. Wir stärken die Identifikation und setzen Benchmarks für Qualität." Die weiteren Kategorien des Awards:

dfv Journalist:in des Jahres 2022

Gesucht wurde die beste journalistische Gesamtleistung. Exzellente Recherche und professionelle Umsetzung der Ergebnisse zählten zu den Bewertungskriterien. Durchgesetzt hat sich Miriam Hebben, Ressortleiterin Journal bei der Lebensmittel Zeitung.

Sie hat die Jury mit ihrem Artikel "Preisfrage" überzeugt. Es geht um die Auswirkungen der steigenden Preise und die sich daraus ergebenden Herausforderungen für Hersteller in der Lebensmittelbranche. Der Artikel macht die Leserinnen und Leser klüger, er schaut in die Zukunft. Er setzt das ins Praktische um, was die dfv Mediengruppe in ihren publizistischen Grundsätzen festgehalten hat. Die Autorin kennt die Zusammenhänge der Branche und die handelnden Personen, sie ordnet ein.

Hebben schreibt seit 2016 für die Lebensmittel Zeitung Geschichten aus der Welt der schnelldrehenden Konsumgüter. Zuvor war sie bei HORIZONT, wo sie auch ihr Volontariat absolviert hat.

dfv Gestalter:in des Jahres 2022

Mit dieser Kategorie wird die beste grafische Aufbereitung eines journalistischen Themas ausgezeichnet. 2022 konnte sich Dominique Rossi von HORIZONT mit ihrem Design für „Newsfluence“, dem HORIZONT Podcast für erfolgreichen Qualitätsjournalismus in sozialen Medien, behaupten.

Die Jury zeigte sich beeindruckt, wie individuell, flexibel und gleichzeitig wiedererkennbar die grafische Sprache rund um den im März gelaunchten Podcast ist, der in der Branche und darüber hinaus auf ein großes Echo stößt. Rossi spielt gekonnt mit den Farben, Typographien und Inhalten und bleibt gerade deshalb unverwechselbar in der Optik.

Rossi ist seit 2017 erst als Werksstudentin, später als Grafikerin bei HORIZONT tätig. Sie hat Grafik-Design und Kunst mit Schwerpunkt Grafik-Design und Illustration studiert.

dfv Marketing4Sales-Team des Jahres 2022

In dieser Kategorie geht es speziell um Marketingaktionen mit dem Ziel, den Sales-Prozess zu unterstützen. Bewertet hat die Jury die Idee, die ökonomische Effizienz, die kreative Umsetzung und die messbare Resonanz der Aktion. Das Rennen für sich entschieden hat ein Team der Lebensmittel Zeitung: Arlinda Azemaj, Ann-Christin Bühler, Julia Kuß, Matthias Thelen, Linda Schneider und Hilke Waas.

Eingereicht wurde die Aktion "International Food Days". In enger Zusammenarbeit mit dem Sales hat das Marketing-Team ein umfassendes Konzept entwickelt, um internationalen Kunden die Möglichkeiten zu geben, ihre Produkte dem deutschen Handel zu präsentieren. Es ist gelungen, ein neues Format aufzuziehen, das nun langfristig das Angebotsportfolio für internationale Kunden ergänzen wird.

Insgesamt gab es 57 Einreichungen in vier Kategorien, jede mit jeweils 2.500 Euro dotiert. Die Jury war mit Expert:innen aus unterschiedlichsten Bereichen besetzt: Mandy Braun, Team Manager Business Performance, Peter Esser, Sprecher der Geschäftsführung, Rouven Schellenberger, Chefredakteur Digitale Medienentwicklung, Manuela Töpfer, Head of Communications, Uwe Vorkötter, Herausgeber HORIZONT, Michael Werner, Chefredakteur TextilWirtschaft.
stats