Investition

Seehotel Schloss Klink setzt auf Wellbeing

Seehotel Schloss Klink
Historisches Schmuckstück: Das Seehotel Schloss Klink
Historisches Schmuckstück: Das Seehotel Schloss Klink

Das Seehotel Schloss Klink der Privathotels Dr. Lohbeck soll schon bald mit hochkarätigen Spa-Offerten aufwarten. Mit an Bord ist ein namhafter Wellness-Experte.

"Unser Ziel ist es, das hauseigene MüritzSpa in ein Wellbeing-Zentrum mit Herz und luxuriösem Service zu transformieren." Das kündigen Hoteldirektor Mario Reincke und Direktionsassistentin Daniela Lison an.

Stolz sind die beiden darauf, dass für die Planung und Entwicklung des neuen Angebots der renommierte Spa- und Wellness-Experte Peter Droessel gewonnen wurde. "Damit ist uns ein entscheidender Schritt gelungen", so Mario Reincke: "Seine Aufgabe wird die gesamte Neukonzeption umfassen – unser Haus soll nun auch eine Adresse für anspruchsvolle Spa-Kenner werden."

Um dies zu erreichen, sind eine großzügige Erweiterung der bestehenden Flächen sowie ein Neubau geplant, in dem sich eigens konzipierte Räumlichkeiten für außergewöhnliche Anwendungsformen befinden werden. Fünf großzügige Luxus Wellbeing Therapy Suiten sind vorgesehen, dazu ein neues Private Spa, neue Saunen, Dampfbäder, Infrarotkabinen, eine Salzinhalationslounge, ein Fußenergieparcour und vieles mehr. Rund 2000 Quadratmeter Fläche wird die Anlage umfassen.

Dafür haben Reincke und Lison schon qualifiziertes Personal rekrutiert, doch noch sind nicht alle Posten besetzt. "Was wir brauchen, sind hochmotivierte Spa-Therapeuten, die ihr Können mit Leidenschaft und individueller Professionalität an den Gast bringen", so Peter Droessel. Ihm zufolge soll in den kommenden Monaten ein neues Team eigens für das MüritzSpa zusammengestellt werden.

Das Seehotel Schloss Klink empfiehlt sich als beispielhafter Arbeitgeber: Zuletzt gab es die begehrte Auszeichnung „Top Arbeitgeber 2022“. Zudem hat Mario Reincke, der vor dem Seehotel Schloss Klink das Schlosshotel Wendorf leitete, gemeinsam mit Prof. Dr. Sandra Rochnowski die Initiative Tourism4Change gegründet, die Wirtschaft und Wissenschaft miteinander verzahnt und junge Talente der Tourismusbranche fördert.

stats