Jubiläum: 20 Jahre Bio Hotels
Jubiläum

20 Jahre Bio Hotels

Hotel
Beste Lage: Das Bio Hotel Mattlihüs in Oberjoch
Beste Lage: Das Bio Hotel Mattlihüs in Oberjoch

Die Kooperation wurde mit dem Anspruch gegründet, den Tourismus neu und ganzheitlich zu denken. Heute zählen rund 80 Häuser in sechs europäischen Ländern zu der Hotelvereinigung. Allen gemein ist die Verpflichtung, konsequent ökologisch zu wirtschaften.

Eigener Anbau von Obst und Gemüse, heizen mit biogenen Brennstoffen wie zum Beispiel Hackschnitzel, Verwendung von Scheitholz in der Sauna, Solaranlagen auf dem Dach, Erzeugung von Biogas aus Bio-Abfällen, Nutzung von Regenwasser oder das Angebot von Elektroautos und E-Bikes: Alle Bio Hotels arbeiten stets an der Verbesserung ihrer Klimabilanz. Bereits heute sind Angabe der Kooperation mehr als die Hälfte der Bio Hotels klimaneutral oder -positiv. Bis zum Jahr 2023 sollen es dann alle sein.
Hell und großzügig: Die Lobby im Mattlihüs
Hotel
Hell und großzügig: Die Lobby im Mattlihüs

Die Mitglieder Bio Hotels, 44 davon in Deutschland - darunter das Mattlihüs in Oberjoch und das Hotel Eggensberger in Hopfen am See, haben sich verpflichtet, folgende Standards einzuhalten: Alle Häuser verwenden Lebensmittel aus zertifizierter, biologischer Landwirtschaft. Honig von den eigenen Bienen, Obst und Gemüse aus dem Hausgarten, Produkte vom Bauern nebenan und Materialien direkt aus der Umgebung - Regionalität und kurze Transportwege haben in allen Betrieben  einen besonderen Stellenwert. Die Bio Hotels nutzen ausschließlich 100 Prozent Ökostrom.  Ob im Badezimmer oder beim Wellness-Treatment – alle Häuser arbeiten mit zertifizierter Bio- und Naturkosmetik.

Viel Holz: Das Bio Hotel Eggensberger
Hotel
Viel Holz: Das Bio Hotel Eggensberger

Die Bio Hotels sind branchenweiter Vorreiter beim Thema CO2-Einsparung, so die Kooperation mit Sitz im österreichischen Nassereith. Alle zwei Jahre lassen die Häuser ihre Klimabilanz erfassen, um sich so stetig zu optimieren. "Weltweit gibt es keine andere Hotelvereinigung, bei der man mit einem so niedrigen CO2-Ausstoß nächtigen kann", betonen die Verantwortlichen.

Gastgeber in Hopfen am See: Das Ehepaar Eggensberger

Die Bio Hotels  legen zudem bei Architektur und Raumgestaltung großen Wert auf Baubiologie und Naturmaterialien. Vom Haus über das Mobiliar bis hin zu Handtüchern und Bettwaren: Ein gesundes, ökologisches Design und natürliche Materialien stehen immer im Vordergrund. In folgenden Ländern gibt es Bio Hotels: Deutschland, Österreich, Italien, Slowenien, Griechenland, Schweiz.

stats