Kettenhotellerie: IHG will mit voco wachsen
Kettenhotellerie

IHG will mit voco wachsen

Intercontinental Hotels Group
Das voco in Dubai: Vogelskulptur neben dem Eingang.
Das voco in Dubai: Vogelskulptur neben dem Eingang.

Die Intercontinental Hotels Group (IHG) ist mit ihrer neuen Marke weltweit auf Expansionskurs. Seit der Markteinführung befinden sich mehr als 50 Hotels in Planung oder sind bereits eröffnet.

Das Label voco Hotels hat nun offiziell den Meilenstein von 50 geplanten bzw. eröffneten Hotels in über 20 Ländern weltweit erreicht – und ist damit die bisher am schnellsten global expandierende IHG-Marke, wie das Unternehmen mitteilt. 

Nach der Eröffnung des ersten Hotels in Australien im Jahr 2018 ist voco Hotels Ende 2020 mit Neueröffnungen in New York und Hangzhou in die größten IHG Märkte USA und China eingetreten. Mit der Unterzeichnung des Vertrags für das voco Brisbane City Centre in Australien, dessen Eröffnung für Ende diesen Jahres geplant ist, ist das 50. Haus des Labels gesichert.

Einfache Umnutzung pusht das Label

Auch aufgrund der unkomplizierten Realisierung stößt die Marke voco bei Hoteleigentümern auf breites Interesse, deren Ziel es ist, Hotels umzugestalten, die Rendite zu maximieren und rasch von der globalen Reichweite von IHG und einem der größten Hoteltreueprogramme, zu profitieren. Im Jahr 2020, mitten in der Pandemie, konnte IHG eine Steigerung der Hotelumbauten verzeichnen. 25 Prozent der neu unter Vertrag genommenen Hotels sind Umbauten – 13 Prozent davon gehören der Marke voco an.

Jane Mackie, Senior Vice President, Global Marketing, Luxury & Upscale Brands, IHG äußerte sich folgendermaßen: „Durch die Möglichkeit, einerseits die Zwanglosigkeit und den Charme eines unabhängigen Hotels beizubehalten, andererseits jedoch gleichzeitig die Qualität und Sicherheit einer angesehenen Weltmarke zu genießen, hat unserer voco Marke seit ihrer Markteinführung in Australien vor gerade einmal zweieinhalb Jahren außergewöhnliches Wachstum beschert. Nach dem Eintritt in die Märkte USA und China im letzten Jahr blicken wir enthusiastisch auf das Wachstumspotenzial der Marke und das einzigartige Angebot, das sie Hoteleigentümern und Gästen bietet. Die Hervorhebung des individuellen Charakters der einzelnen Hotels erleichtert Hoteleigentümern den Prozess von der Vertragsunterzeichnung bis zur Hoteleröffnung, was auf dem heutigen Markt einen echten Wettbewerbsvorteil darstellt.“

Das Ziel von IHG sind 200 voco Hotels innerhalb von 10 Jahren weltweit. In Deutschland soll das erste vovo 2022 in Frankfurt am Main eröffnet werden. IHG hat mit seinen 16 Hotelmarken fast 6000 Hotels in mehr als 100 Ländern, weitere 1800 Hotels sind für die nächsten fünf Jahre in Planung.

stats