Kettenhotellerie: Palladium zieht Bilanz
Kettenhotellerie

Palladium zieht Bilanz

Palladium Hotels
Schöner Ausblick: Eines der Deluxe Zimmer inklusive Balkon mit Meerblick des in diesem Jahr gestarteten Palladium Hotels in Menorca.
Schöner Ausblick: Eines der Deluxe Zimmer inklusive Balkon mit Meerblick des in diesem Jahr gestarteten Palladium Hotels in Menorca.

Trotz aller Herausforderungen bedingt duch die Folgen der Corona-Pandemie zieht die Palladium Hotel Group eine positive Bilanz hinsichtlich der abgelaufenen Saison. Für das kommende Jahr sind weitere Neueröffnungen geplant.

Die Palladium Hotel Group hat die Sommersaison in ihren Hotels auf den Balearen und an der Costa del Sol beendet. Für die Monate Juli und August meldet die Gruppe eine durchschnittliche Gesamtauslastung von mehr als 60 Prozent, mit gelegentlichen Spitzenwerten von über 70 Prozent. Der durchschnittliche Zimmerpreis pro Nacht blieb auf dem gleichen stabilen Niveau. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens hervor.

„Insgesamt war 2021 ein sehr erfolgreiches Jahr unter schwierigen Bedingungen“
Sergio Zertuche, Chief Sales & Marketing Officer der Palladium Hotel Group


Demnach haben die europäischen Märkte, insbesondere Deutschland und das Vereinigte Königreich, ihre Position als wichtigste Quellmärkte während der gesamten Saison beibehalten. Insgesamt machten die deutschsprachigen Märkte etwa 23,7 Prozent der Gesamtbelegung aus, dabei entfielen auf Deutschland 16,3 Prozent, die Schweiz 5,9 Prozent und Österreich 1,5 Prozent der verkauften Nächte. Auch der spanische Markt spielte während der gesamten Saison eine wichtige Rolle bei der Gesamtbelegung. Andere Märkte wie Frankreich, Belgien und die Niederlande verzeichneten in dieser Saison eine höhere Belegungen als in den Vorjahren.

Drei wichtige Ziele erreicht

 "Wir konnten drei wichtige Ziele erreichen und eine solide Grundlage für 2022 legen: Es ist uns gelungen, alle Hotels der Gruppe wieder zu öffnen. Wir haben die ursprünglichen Belegungsprognosen übertroffen und ähnliche Durchschnittsraten wie in den Vorjahren beibehalten. In einigen Hotels haben wir sie sogar übertroffen, wobei die sehr kurzfristige Nachfrage und die Online-Kanäle eine wichtige Rolle gespielt haben. Und wir konnten Neueröffnungen wie Palladium Hotel Menorca und ein neues 5-Sterne-Resort unter der Marke Grand Palladium Hotels & Resort in Sizilien feiern. Insgesamt war 2021 ein sehr erfolgreiches Jahr unter schwierigen Bedingungen",so Sergio Zertuche, Chief Sales & Marketing Officer der Palladium Hotel Group.

Neueröffnung: Das Grand Palladium Sicilia Resort & Spa

Obwohl das Jahr 2021 als eine schwierige Saison begann, haben die positiven Zahlen und Belegungsraten eine Verlängerung der Saison bis November ermöglicht. Mit Blick auf das kommende Jahr soll die Gruppe zudem weiter wachsen: "In dieser Saison haben wir die Positionierung des Bless Hotel Ibiza gefestigt, das eine hervorragende Leistung und ein gutes Price Performance im Vergleich zu seinem Eröffnungsjahr 2019 zeigte. Wir freuen uns auch auf mehrere neue Projekte im Jahr 2022, wie die bevorstehende Eröffnung des TRS Ibiza Hotels", so  Zertuche.

Über die Palladium Hotel Group
Die Palladium Hotel Group ist eine spanische Hotelkette mit fünfzigjähriger Erfahrung, die sich im Besitz der Grupo Empresas Matutes (GEM) befindet. Die Gruppe verfügt über 48 Hotels und mehr als 14.000 Zimmer in sechs Ländern: Spanien, Mexiko, Dominikanische Republik, Jamaika, Italien und Brasilien.

Zum Unternehmen zählen 10 Marken: TRS Hotels, Grand Palladium Hotels & Resorts, Palladium Hotels, Palladium Boutique Hotels, Fiesta Hotels & Resorts, Ushuaïa Unexpected Hotels, BLESS Collection Hotels, Ayre Hoteles, Only YOU Hotels sowie die Lizenzmarke Hard Rock Hotels auf Ibiza und Teneriffa.

stats