Kooperation

Ringhotels bereit für den Restart

Ringhotels
Susanne Weiss: Die Ringhotels-Chefin sieht bereits eine gute Nachfrage- und Buchungssituation für den Sommer
Susanne Weiss: Die Ringhotels-Chefin sieht bereits eine gute Nachfrage- und Buchungssituation für den Sommer

Die Mitglieder der Kooperation Ringhotels haben die Coronakrise genutzt, um sich für die Herausforderungen der Zukunft fit zu machen. Das meldet Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand.

Die vergangenen Monate seien geprägt gewesen von Investitionen: Umfangreiche Renovierungs- und Umbaumaßnahmen gehörten ebenso dazu wie auch die intensive Nutzung von digitalen Weiterbildungsangeboten, beispielsweise durch die Ringhotels Akademie.


Digitaler seien auch viele interne Prozesse geworden, so Weiss. So sei etwa die im vergangenen Jahr beschlossene Umstellung des Reservierungssystems auf die Cockpit-Lösung von TourOnline weiter vorangetrieben worden. Außerdem wurden die Prozesse des Ringhotels-eigenen Reiseveranstalters HG Travel optimiert, um der steigenden Nachfrage Rechnung zu tragen.

In Sachen interner Kommunikation hat die Kooperation in der Krise auf die Plattform Hotelkit sowie regelmäßige regionale und überregionale Videokonferenzen gesetzt. „Beides hat dafür gesorgt, dass der Erfahrungsaustausch und das Miteinander weiterhin gut funktioniert haben“, so Weiss.

Für die kommenden Monate kann Ringhotels-Präsident Bernd Kanzow, zugleich Geschäftsführer des Ringhotels Schorfheide in Joachimsthal, bereits eine gute Nachfrage- und Buchungssituation über den Ringhotel-eigenen Reiseveranstalter erkennen. „Da auch weiterhin alle Vorzeichen auf Urlaub in Deutschland stehen, blicken wir optimistisch in die Zukunft.“

Als nächstes steht zudem die Teilnahme an der digitalen ITB NOW auf dem Programm, zu der sich mehr als 2000 Aussteller angemeldet haben. Weiss: „Wir freuen uns hier auf den Gedankenaustausch.“

stats