Kooperationen : Good Vibrations bei den Ringh...
Kooperationen

Good Vibrations bei den Ringhotels

Ringhotels
Austausch: Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels e.V. (rechts) mit Helma Spöring, 2. Bürgermeisterin von Walsrode
Austausch: Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand Ringhotels e.V. (rechts) mit Helma Spöring, 2. Bürgermeisterin von Walsrode

Kürzlich kamen die Ringhotels-Mitglieder in Walsrode zu ihrer 53. Jahreshauptversammlung zusammen. Gastgeber war das Ringhotel Forellenhof.

Höhepunkte waren die Wahl des neuen Präsidiums sowie der Tandem-Talk mit Julia Grundmann von der DZT Deutsche Zentrale für Tourismus und Matthias Schultze vom GCB German Convention Bureau. 

Bernd Kanzow und Volker Dürr sind als Präsident beziehungsweise Vizepräsident der Kooperation in ihren Ämtern bestätigt worden. "Darüber freuen uns sehr", sagt Susanne Weiss, Geschäftsführender Vorstand der Ringhotels. "Außerdem blicken wir auf ein zwar schwieriges, aber dennoch erfolgreiches Jahr 2020 zurück. Dazu beigetragen hat nicht nur unsere Kampagne 'Heimat entdecken', mit der wir dem aktuellen Reisetrend, im eigenen Land Urlaub zu machen, voll entsprechen, sondern auch unser neuer und modernisierter Markenauftritt, den wir im Juni 2021 umgesetzt haben."


Urlaub im eigenen Land zählt nach wie vor zu den großen Reisetrends in Deutsch­land. Dieser Umstand hat laut Ringhotels dazu beigetragen, dass sich das Geschäftsergebnis der Kooperation für das Jahr 2020 gut entwickelt hat und einen positiven Trend für das neue Geschäftsjahr zeigt.

So ist nicht nur die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in allen Hotels gestiegen. Auch die Nachfrage in allen Destinationen, in denen die Ringhotels vertreten sind, ist nach Angaben der Kooperation erfreulich hoch.

Darüber hinaus lässt sich anhand der Zahlen des Ringhotels Reise­veranstalters HG Travel ablesen, dass die Buchungen 2021 nach dem Lockdown deutlich schneller anliefen als 2020. Dauerte es nach dem Lockdown im vergangenen Jahr rund 14 Tage nach den Öffnungen, bis die Gäste wieder – dann allerdings sehr intensiv – gebucht haben, zogen die Reservierungen 2021 direkt nach Ende des Lockdowns wieder an.

Als besonders positiv hebt Susanne Weiss hervor, dass der Bedarf an kleineren Tagungen und Konferenzen spürbar gestiegen ist und dieser Trend auch weiterhin vielversprechend aussieht.

Neuer Markenauftritt 

Ein weiterer Punkt war die Umsetzung des erneuerten Markenauftritts der Ringhotels – dazu zählt neben einem neuen Logo und einer neuen Website auch die Entwicklung neuer Vermarktungsformen für die Hoteliers. Damit hat die Hotel­kooperation ihre Marke und ihren Claim "Echt HeimatGenuss erleben" weiterent­wickelt. Aus einer Buchungs- und Informationsplattform wurde eine Inspirationsquelle für Deutschlandreisen, die Privat- und Geschäftsreisende gleichermaßen anspricht.

Darüber hinaus wurde die neue Zweitmarke "HeimatGefühl by Ringhotels" entwickelt. Sie richtet sich an kleinere, handverlesene Hotels und sehr gute Landgasthäuser, die in einem besonderen Maße "HeimatGefühl" vermitteln. Ringhotels-Gäste sind oft auf der Suche nach solchen besonderen Hotelkonzepten. Für diesen Hoteltyp wurde ein spezielles Vermarktungsangebot entwickelt. Gegenüber den klassischen Ringhotels verfügen HeimatGefühl-Gastgeber über ein eingeschränktes Leistungs­angebot, können aber auf die gleichen Basis-Dienstleistungen zurückgreifen.

 Neuwahl des Präsidiums

Im Verlauf der Versammlung wurde das Präsidium des Ringhotels e.V. neu gewählt. Wie erwähnt wurde der bisherige Präsident Bernd Kanzow vom Ringhotel Schorfheide Tagungszentrum der Wirtschaft im brandenburgischen Joachimsthal erneut in diese Position gewählt. Auch Volker Dürr vom Ringhotel Hohenlohe in Schwäbisch Hall bleibt Vizepräsident.

Außerdem fand die Neuwahl der Kassenprüfer statt: Die neuen Kassenprüfer heißen Ralf Bundschu vom Ringhotel Bundschu Bad Mergentheim und Johannes Riepe vom Ringhotel Drees Dortmund. Sie lösen Roland Nölly vom Ringhotel Gasthof Hasen Herrenberg und Frank Sievers vom Ringhotel Niedersachsen Höxter ab, die nach sechs Jahren turnusgemäß nicht mehr kandidieren durften.

Workshops, Key Notes und Tandem Talk

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung gab es zahlreiche Work­shops  zu Themen wie Förderprogramme, Sitzqualität für Gäste, Giata-Hotelcontent und Distribution ebenso wie die Vorstellung eines Planungs- und Reservierungsportals für Gruppenreisen und die Einbindung von Points of Interest auf den einzelnen Hotel-Websites. 

stats