Neueröffnung: Maritim startet viertes Hotel i...
Neueröffnung

Maritim startet viertes Hotel in China

Maritim
Elegantes Design, viel Platz: Die Lobby im neu eröffneten Maritim Hotel Hefei, China
Elegantes Design, viel Platz: Die Lobby im neu eröffneten Maritim Hotel Hefei, China

Das imposante Haus der inhabergeführten deutschen Hotelkette steht in der chinesischen Provinzhauptstadt Hefei. Unterdessen hat Kempinksi alle seine Häuser im Reich der Mitte wieder geöffnet.

BAD SALZUFLEN. Seit 2010 ist die Maritim Hotelgesellschaft auf dem chinesischen Markt präsent. Nun - in der beginnenden Post-Corona-Ära - hat Maritim in Hefei ein imposantes Haus in einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Chinas eröffnet.

Dazu passt, dass die europäische Luxushotelkette Kempinski nach ersten Anzeichen einer Erholung und einer Lockerung der Sperren nach der Ausbreitung des Coronavirus in China alle ihre Hotels im Reich der Mitte wieder geöffnet hat.

Standort des neuen Maritim-Hotels ist Hefei. Die Hauptstadt der chinesischen Provinz Anhui ist als Standort für Unternehmen im Bereich Science & Technology bekannt. Zudem ist die Region geprägt von der Automobil-, Textil-, Stahl- und Chemieindustrie.

Hoteldirektor Richard Anthony Evans: „Das Maritim Hotel Hefei ist eine echte Landmarke. Der Ausblick vom 54. Stockwerk ist atemberaubend, unsere ersten Gäste zeigen sich sehr beeindruckt. Wir sind stolz und froh, dass wir nun starten können."

Hoteldesign mit Bauhaus-Anleihen

Der 238 Meter hohe Neubau befindet sich im Geschäfts-, Shopping- und Entertainment-Viertel von Hefei. Im Maritim Hotel sind 335 Zimmer und Suiten buchbar, die 45 bis 318 Quadratmeter groß und mit luxuriösen Bädern ausgestattet sind. Im ungewöhnlichen Bauhaus-Design errichtet, ist das Gebäude ein Blickfang zwischen den Flüssen Yangtze und Huai.

„Damit sich auch Gäste aus Europa wohl fühlen, serviert eines unserer fünf Restaurants deutsche und internationale Spezialitäten“, so Evans weiter. In der 49. Etage befimdet sich zudem die größte und höchste Executive Lounge der Stadt.

Beeindruckend: Das Maritim Hotel Hefei überragt seine Umgebung
Maritim
Beeindruckend: Das Maritim Hotel Hefei überragt seine Umgebung


Mehr als 4600 Quadratmeter Veranstaltungsfläche auf zwei Ebenen bietet der Konferenzteil des Hotels, der Ballroom Peony Grand ist einer der größten Veranstaltungssäle der Stadt und verbindet chinesisches Flair mit deutscher Organisationsqualität.

Das neue Maritim Hotel Hefei punktet zudem mit der seiner Lage, Gäste gelangen mit dem Taxi in nur 15 Minuten zur Messe oder zum Bahnhof, in 40 Minuten zum nächsten Flughafen.

Gommolla: "Herausfordernder und dynamischer Markt."

Monika Gommolla, Inhaberin und Aufsichtsratsvorsitzende der Maritim Hotelgesellschaft über das neue Haus: „Es freut mich sehr, dass die Expansion in China weiter erfolgreich voran geht. Wir sehen hier großes Potenzial und profitieren bei der weiteren Planung von unserer jahrelangen Erfahrung auf diesem herausfordernden und dynamischen Markt."  Um die internationale Expansion vom Maritim kümmert sich die HMS Hotel Management Services International GmbH mit Sitz in Köln, die zur Maritim Gruppe gehört. Das Maritim Hotel Hefei wird als Management-Betrieb geführt.

Kempinski betont zu seinen Wiedereröffnungen in China: "Dies sind beispiellose Zeiten für das Hotel- und Gastgewerbe. Reisen ist keine Frage des Preises, sondern eine Frage der Sicherheit. Kempinski konzentriert sich auf sichtbare Hygiene, und hat daher vor Kurzem den Kempinski White Glove Service ins Leben gerufen. Unsere Hotels müssen sich genauestens an einen 70-seitigen Leitfaden halten, der alle Abteilungen betrifft. Die Regeln beziehen sich auf die Ankunft der Gäste, die Einrichtung der öffentlichen Bereiche, Restaurants und Bars und das Housekeeping", so Michael Henssler, Chief Operating Officer Asien und Mitglied des Vorstands der Kempinski Hotels.


Ein neue Geschäftsidee hat nach wie belegungsschwächeren Zeiten das Kempinski Hotel Hangzhou umgesetzt: Mit seinem eleganten, luxuriösen Design und dem Blick auf den Canal Grande ist das Hotel der ideale Ort für Luxus-Fotoshootings. In Zusammenarbeit mit Taobao Sellers, einer der größten Online-Shopping-Websites, hat das Hotel das Taobao Concierge-Programm für Modehändler eingeführt: Das Programm ermöglicht diesen, aus einer Reihe von Locations im Hotel, wie einer luxuriösen Suite, der Executive Lounge oder dem Spa, als Rahmen für Fotoshootings zu wählen, um ihre Produkte optimal in Szene zu setzen und Settings wie Nachmittagstee oder Champagner und Canapés dazu zu buchen.

“Die Hotellerie und Freizeitindustrie sind als Folge von Sperrungen ganzer Länder stark betroffen. Wir haben unser Geschäft in diesen Wochen effizient ergänzt, um uns stärker auf den lokalen Markt zu konzentrieren und auch Anwohner werblich vermehrt zu integrieren. Wir müssen immer nach vorne schauen und auf die Erholung des Marktes vorbereitet sein", so Ilja Poepper, Vice President Sales & Marketing Asia, Kempinski Hotels.

Maritim in China

Als erstes Maritim Hotel in China wurde 2010 das Maritim Hotel Wuhu, vier Autostunden westlich von Shanghai, eröffnet. Das 5-Sterne-Haus verfügt über 602 Zimmer und Suiten, einen 1540 Quadratmeter großen Ballsaal und 32 weitere Konferenzräume unterschiedlicher Größenordnung. 2011 folgte das Maritim Hotel Shenyang, knapp 700 Kilometer nordöstlich von Peking. Es kann vom 20 Kilometer entfernt liegenden Flughafen von allen größeren Städten in China angeflogen werden. Das Hotel verfügt über 631 Zimmer und Suiten sowie zahlreiche Tagungs- und Seminarräumlichkeiten.  Zwei Jahre später ergänzte das Maritim Hotel Changzhou das Portfolio, im Osten gelegen, unweit von Shanghai. Es verfügt über 219 luxuriös ausgestattete Zimmer und Suiten. Die Maritim Hotels in China werden vorwiegend von chinesischen Businessgästen besucht. Die Maritim Hotelgesellschaft ist in acht Ländern im Ausland vertreten: Mauritius, Ägypten, Türkei, Malta, Spanien, Albanien, Bulgarien und China. Die Position des Unternehmens in der First-Class-Hotellerie soll durch kontinuierliches Wachstum weiter gefestigt werden.

Über Kempinksi

Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Kempinski betreibt derzeit 76 5-Sterne-Hotels und Residenzen in 34 Ländern und erweitert sein Portfolio in der Zukunft mit neuen Hotels in Europa, im Mittleren Osten, Afrika, Asien und Amerika. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, Lifestyle-Stadthotels, Resorts und Residenzen. red/hz

stats