Marketing: IHG wirbt mit Deutschlands spätest...
Marketing

IHG wirbt mit Deutschlands spätestem Check-out

IHG
Den Tag im Bett verbummeln: IHG macht's möglich
Den Tag im Bett verbummeln: IHG macht's möglich

Gäste können ihre Hotelnacht in ausgewählten Häusern kostenlos verlängern – bis zu 33 Stunden sind möglich. Die Aktion läuft knapp drei Wochen lang.

Eine gastfreundliche Aktion, die in den Stadthotels auch die sommerliche Auslastung ankurbeln dürfte, haben sich die IHG Hotels & Resorts einfallen lassen. Für Aufenthalte im Zeitraum vom 15. August bis zum 2. September können sich Gäste beim Auschecken besonders lange Zeit lassen – und zwar bis 23:59 Uhr. Möglich ist das von montags bis donnerstags ohne den sonst üblichen Aufpreis. Viele IHG-Häuser bieten zudem besonders günstige Sommerraten. Kinder übernachten und essen kostenlos.

Die Aktion richtet sich an Familien, Paare und Einzelpersonen gleichermaßen – auch Business-Gäste werden angesprochen. "Egal ob Freizeitreisende, die nach der City-Tour noch eine Dusche genießen oder ihre Shopping-Ausbeute in Ruhe im Koffer verstauen möchten oder Geschäftsreisende, die im Anschluss an ein Meeting noch Telefonate aus dem eigenen Hotelzimmer tätigen oder ihren Aufenthalt mit einem Drink an der Bar abrunden möchten – ein später Check-out bedeutet weniger Stress und mehr Flexibilität", heißt es bei der IHG.

Rund 50 Häuser der IHG-Marken Intercontinental Hotels & Resorts, Regent, Crowne Plaza, Holiday Inn, und Hotel Indigo machen mit, darunter das Hotel Indigo Dresden, das Hotel Indigo Berlin Centre Alexanderplatz, das Crowne Plaza Hamburg City Alster, das Intercontinental Düsseldorf, das Holiday Inn Frankfurt Alte Oper und das Holiday Inn München City Centre. Gebucht werden kann die verlängerte Nacht über die IHG-Webseite.
stats