Marktdaten: Buchungsvolumen im Herbst hat noc...
Marktdaten

Buchungsvolumen im Herbst hat noch Luft nach oben

IMAGO / Priller&Maug
Auch im Herbst beliebt: Ziele an Nord- und Ostsee - hier die Insel Norderney
Auch im Herbst beliebt: Ziele an Nord- und Ostsee - hier die Insel Norderney

Allein im September sind in Österreich und Deutschland noch mehr als die Hälfte der online buchbaren Unterkünfte frei. Etwas knapper steht es um die Kapazitäten bei Ferienhäusern und -wohnungen. Und es gibt regional große Unterschiede.

Mit steigender Impfquote wächst die Zuversicht für die Reiseplanung. Umso spannender ist der Blick auf die Buchungslage von Ferienunterkünften in Deutschland und Österreich in den Monaten September bis November. Das Unternehmen DS Destination Solutions, Tochter der HRS-Gruppe, vermarktet alleine in den deutschsprachigen Märkten rund 270.000 Objekte und hat die beliebtesten Regionen der beiden Länder unter die Lupe genommen. Wieviel Kapazität steht mit Blick auf den Herbst noch zur Verfügung? 

Trend zu Nord- und Ostsee hält an


Insgesamt sind in Deutschland im September noch 54 Prozent der online buchbaren Unterkünfte frei – im Oktober sind es 71 Prozent und im November sogar 80 Prozent. Knapper präsentieren sich die Kapazitäten bei den Ferienwohnungen und -häusern. Hier sind es in den untersuchten Monaten 31, 59 sowie 76 Prozent. Die Tendenz der Deutschen zu sehr kurzfristigen Buchungen ist dieses Jahr auch in den Herbstmonaten deutlich erkennbar. Ebenso setzt sich der Beliebtheitstrend einiger Reiseziele aus dem Sommer im Herbst fort – wenngleich noch nicht so deutlich.

Überblick: So sieht die Kapazitätsverteilung an Unterkünften im Herbst in Deutschland aus.
DS Destination Solutions
Überblick: So sieht die Kapazitätsverteilung an Unterkünften im Herbst in Deutschland aus.

Eng wird es im September auf den Nordsee-Inseln mit 16 Prozent Verfügbarkeit, wo in manchen Landesteilen bekanntlich noch Ferien sind. Im Oktober sind es dann aber noch 46 und im November sogar 70 Prozent. Auch die Ostsee bleibt ein Renner – mit 31 Prozent Vefügbarkeit im September. Danach sieht es aber mit 61 bzw. 77 Prozent ebenfalls noch deutlich entspannter aus.

Mehr freie Kapazitäten in den Bergen

In den bayerischen Alpen können Reisewillige mit 30 Prozent im September rechnen. Danach steigt das verfügbare Angebot auf 57 und dann auf 61 Prozent. In vielen Regionen ist aber auch im September noch viel frei – so etwa im Schwarzwald mit 68 Prozent. Viel Auswahl bei der Unterkunftsbuchung gibt es dann auch im Sauerland, in der Rhön, im Erzgebirge sowie im Odenwald.

Rund 60 Prozent freie Unterkünfte in Österreich

In Österreich sind im September sind noch 61 Prozent aller online buchbaren Unterkunftsarten im Portfolio frei – mit 63 Prozent im Oktober und 54 Prozent im November ändert sich daran im weiteren Verlauf noch nicht so viel. Zudem ist hier der Unterschied zu den Ferienwohnungen und -häusern nicht so eklatant wie in Deutschland – mit Werten, die in den untersuchten Monaten zwischen 50 und 60 Prozent liegen.

Knappe Verfügbarkeiten im Tannheimer Tal

Schaut man sich die einzelnen Regionen an, dann wird es am ehesten im Tannheimer Tal bereits jetzt eng – dort gibt es im September noch rund 31 Prozent Verfügbarkeit. Im Oktober sind es zwar wieder 41 Prozent – im November macht sich dann allerdings schon der Wintertourismus bemerkbar, dann sind es nämlich nur noch 25 Prozent. Über die kommenden Monate sehr gut gebucht ist auch das Tiroler Oberland. Am meisten frei ist im Herbst noch im Südburgenland mit 65 Prozent im September sowie 75 bzw. 72 Prozent im Oktober und November. Ähnlich präsentiert sich das Bild in der Wachau.

Österreich: Eine Übersicht der freien Unterkunftskapazitäten im Herbst
DS Destination Solutions
Österreich: Eine Übersicht der freien Unterkunftskapazitäten im Herbst



stats