Immobilien: Mehr als 1000 neue Hotels drängen...
Immobilien

Mehr als 1000 neue Hotels drängen auf den europäischen Markt

STR zählt derzeit zahlreiche neue Hotelprojekte mit tausenden zusätzlichen Betten. Besonders betroffen sind einige große Metropolen, darunter München.

LONDON. Der europäische Hotelmarkt floriert weiter. Derzeit sind 441 neue Hotelprojekte in Bau. Sie werden zusammen mehr als 71.000 zusätzliche Zimmer bieten. Das teilt der Immobilien-Experte STR in seinem aktuellen Januar-Report mit.

Insgesamt sind europaweit sogar mehr als 1000 neue Hotelprojekte unter Vertrag, genau genommen 1038. Das ist ein Plus von 2,2 Prozent gegenüber Januar 2016. Mit Projekten unter Vertrag meint STR sowohl Hotels in Bau, als auch in der Planungsphase. Nicht mitgezählt werden Projekte, die bisher noch nicht final unterzeichnet sind.

STR identifiziert zudem fünf Schlüsselmärkte, in denen derzeit Hotels mit insgesamt mehr als 2000 zusätzlichen Zimmern in Bau sind. So müssen sich die ansässigen Hoteliers in London, Istanbul, Moskau, Amsterdam und München besonders auf verstärkte Konkurrenz in den kommenden Jahren gefasst machen. In London sind demnach derzeit 34 Hotels mit über 6200 Zimmern im Bau, in Istanbul 22 Hotels mit mehr als 4300 Zimmern. Moskau zählt 15 Neubauprojekte mit über 3400 Zimmern und Amsterdam 13 Hotels im Entstehen mit rund 2800 Zimmern. Einzige deutsche Stadt unter den fünf erwähnten Schlüsselmärkten ist München mit 11 Hotels und rund 2500 zusätzlichen Zimmern in Bau. red/rk

stats