Nach Vorfall im Hotel: Gericht lässt Anklage ...
Nach Vorfall im Hotel

Gericht lässt Anklage gegen Gil Ofarim zu

Umma Foto
Gil Ofarim ist nun mit einer Anklage vor Gericht konfrontiert.
Gil Ofarim ist nun mit einer Anklage vor Gericht konfrontiert.

Das Landgericht Leipzig hat die Anklage gegen den Musiker Gil Ofarim wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet.

Der Musiker hatte vor einem Jahr in einem viralen Video Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Leipziger Hotel erhoben.

Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft Leipzig hat sich der Vorfall aber nicht so zugetragen. Wie das Gericht am Mittwoch mitteilte, soll der Prozess gegen den Künstler am 24. Oktober beginnen. Für das Verfahren hat das Landgericht sieben Verhandlungstage bis Ende November angesetzt. Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens gilt für Ofarim die Unschuldsvermutung. Eine Stellungnahme seines Anwalts lag zunächst nicht vor.

Ausgangspunkt für die jetzige Anklage und die umfassenden Ermittlungen im Vorfeld ist ein Video des Musikers Gil Ofarim, in dem er von einem antisemitischen Vorfall in dem Hotel berichtet. Darin sagt Ofarim, dass er beim Check-in aufgefordert worden sei, seine Halskette mit Davidstern einzupacken. Der Vorfall hatte weltweit für Empörung gesorgt. Zu den Ereignissen am Abend des 4. Oktober gibt es allerdings unterschiedliche Darstellungen der Beteiligten dazu wechselseitige Strafanzeigen sowie Strafanzeigen unbeteiligter Dritter. Das Ermittlungsverfahren gegen Hotelmitarbeiter wegen angeblicher antisemitischer Äußerungen und falscher Verdächtigung wurde bereits im März dieses Jahres eingestellt, da die Ermittlungen keinen hinreichenden Tatverdacht ergaben (ahgz.de berichtete). Gil Ofarim ist der Sohn des israelischen Musikers Abi Ofarim (1937-2018).

stats